Australian Open 2016: Nadal in 1. Runde out

Die Australian Open sind nicht einmal zwei Tage alt und schon gibt es die erste Sensation zu vermelden. Rafael Nadal, der das Grand-Slam-Turnier 2009 sogar gewonnen hatte, scheiterte in der 1. Runde an Landsmann Fernando Verdasco. Nach hartem Kampf und 4:41 Stunden unterlag Nadal in fünf Sätzen mit 6:7 (4/7) 6:4 6:3 6:7 (4/7) 2:6. Dabei sah der 13-fache Grand-Slam-Sieger Anfang des fünften Satzes wie der sichere Sieger aus, nachdem er nach einem Break mit 2:0 geführt hatte. Doch Verdasco ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und packte sein bestes Tennis aus – ohne weiteren Punkt verlor Nadal im entscheidenden Satz noch mit 6:2.

Nach der Machtdemonstration zum Ende meinte ein sichtlich erschöpfter Verdasco: „Ich habe einfach alles getroffen. Ich glaube, ich habe nach dem Break unglaublich gespielt. Ich habe plötzlich begonnen, nur noch Winner zu schlagen.“ Für die Nummer 45 der Weltrangliste wohl ein Spiel, das er lange nicht vergessen wird. In der zweiten Runde wartet nun der Israeli Dudi Sela auf den Spanier.

Ebenfalls bereits im 1. Durchgang ausgeschieden sind die gesetzten Kevin Anderson (11), Benoit Paire (17), Fabio Fognini (20) und Ivo Karlovic (22). Novak Djokovic, Andy Murray und auch Roger Federer gaben sich keine Blöße und stehen souverän in der 2. Runde. Murray fertigte dabei den Deutschen Alexander Zverev glatt mit 6:1 6:2 6:3 ab. Nach dem Aus von Philipp Kohlschreiber, Benjamin Becker und Peter Gojowczyk ist damit mit Daniel Brands nur mehr ein deutscher Profi bei den Australian Open 2016 vertreten.

Tenniswetten