Pause für Federer nach Knie-OP

Roger Federer hat sich im Halbfinale der Australien Open gegen den späteren Turniersieger Novak Djokovic verletzt. Der Schweizer zog sich einen Meniskusriss im Knie zu und wurde deshalb operiert. Der Eingriff verlief erfolgreich. Dies gab Federer selbst via „Twitter“ bekannt. Die Verletzung zwingt die ehemalige Nummer eins der Welt dazu, eine Zwangspause einzulegen. Federer sagte seine Teilnahme an den ATP-Turnieren in Rotterdam sowie in Dubai ab. Die Verletzung sei natürlich ein „unglücklicher Rückschlag“, erklärte der Schweizer, aber er sei froh und dankbar, dass immerhin der Eingriff problemlos funktioniert habe. Hier findest du den ATP World Tour Spielplan.

I want to inform you that yesterday I underwent arthroscopic surgery on my knee. I injured my knee the day after the…

Posted by Roger Federer on Mittwoch, 3. Februar 2016

Wie lange muss Federer pausieren?

Spannend ist nun vor allem die Frage, wie lange der 34-Jährige kein Tennis spielen kann. Sein Manager hofft, dass alles ganz schnell gehen wird. Er rechne mit einem Monat Pause, erklärte dieser laut übereinstimmender Medienmeldungen. Federer wäre in einem solchen Fall früh genug wieder fit, um sich angemessen auf die French Open vorzubereiten.

Die Pause könnte dem Schweizer möglicherweise sogar gut tun. In Australien wirkte Federer in einigen Partien müde und überspielt. Dieses Problem könnte sich von alleine dadurch lösen, dass er nun erst einmal vier Wochen lang kein Sport machen darf.

Tenniswetten.