US Open Wetten & Quoten

Gespielt wird zwar auch danach noch, aber die US Open bedeuten als viertes der insgesamt vier Grand-Slam-Turniere stets das letzte große Highlight jedes Tennis-Jahres. Das Turnier am USTA Billie Jean King National Tennis Center im New Yorker Flushing Meadows Corona Park wird regelmäßig im August und September ausgetragen und bietet mit der weltweiten Elite beste Tennis-Unterhaltung.

Die US Open umfassen insgesamt fünf Turniere. Neben den populären Herren- und Einzel-Turnieren werden außerdem die Sieger im Doppel bei beiden Geschlechtern sowie ein Mixed-Turnier ausgespielt.

Besonders im Fokus stehen aber natürlich schon die Einzel-Turniere. Selbstverständlich auch bei den Buchmachern, die in der Regel zwar auch Wetten auf Doppel- und Mixed-Spiele anbieten, doch diese sind bei weitem nicht so frequentiert wie Tipps auf die Einzel-Spiele, bei denen alle bekannten Stars für sich um den Titel kämpfen.

100€ Tennis Bonus bei Bet365

US Open Sieger 2017 – Quoten

Sieger Quote Zur besten Quote
N. Djokovic nicht verfügbar
Zur besten Quote
S. Wawrinka nicht verfügbar Zur besten Quote
K. Nishikori
nicht verfügbar Zur besten Quote
G. Monfils
nicht verfügbar Zur besten Quote

*Update 2. September – Milos Raonic, die Nummer 5 des Turniers, scheiterte bereits in Runde 2. Andy Murray und Novak Djokovic sind nun gemeinsam die Quotenfavoriten bei Bet365.

*Update 5. September – Rafael Nadal ist raus! Der Spanier unterliegt dem jungen Franzosen Lucas Pouille nach mehr als 4 Stunden. Den letzten Satz entschied der 22-jährige im Tie-Break mit 8:6 für sich. Auch die Nummer 7 der Turniersetzliste, Marin Cilic, musste gegen Jack Sock die Segel streichen.

*Update 7. September – Gael Monfils und Novak Djokovic stehen bereits im Halbfianle. Monfils schlug Nadal-Bezwinger Pouille glatt in drei Sätzen – der Djoker brauchte nur 2 Sätze, Tsonga gab verletzt auf.

* vor dem Turnier: Novak Djokovic gilt auch bei den US Open als der Spieler, den es zu schlagen gilt. Der Serbe hat 2015 gewonnen und hält bei zwei US Open-Turniersiegen. Erster Herausforderer ist Andy Murray, der den Bewerb 2012 gewonnen hat. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Roger Federer hat sich Wimbledon-Finalist Milos Raonic die Rolle als zweiter Herausforderer geschnappt. Nur als Außenseiter genannt werden hingegen Stan Wawrinka, Rafael Nadal und auch Kei Nishikori. Geheimfavorit ist Olympia-Finalist Juan Martin Del Potro.

100€ Tennis Bonus bei Bet365

US Open Sieger 2017 Damen – Quoten

Sieger Quote Zur besten Quote
S. Williams nicht verfügbar
Zur besten Quote
A. Kerber nicht verfügbar Zur besten Quote
C. Wozniacki nicht verfügbar Zur besten Quote
K. Pliskova
nicht verfgübar Zur besten Quote

*Update 9. September: Serena Williams ist raus! Die Tschechin Pliskova setzte sich überraschend in 2 Sätzen durch, wobei Williams vor allem durch Fehler glänzte. Somit ist die Deutsche Kerber die neue Top-Favoritin auf den Titel. Durch den Einzug ins Finale schafft Kerber auch den Sprung zur Nummer 1 in der Tennis Weltrangliste.

*Update 7. September: Kerber steht bereits im Halbfinale der US Open der Damen. Die Nummer 2 der Welt gab sich gegen die Italienerin Vinci keine Blöße, den zweiten Satz gewann sie sogar zu Null. Caroline Wozniacki scheint ebenfalls gut in Schuss zu sein, die Dänin besiegte im Viertelfinale die Lettin Sevastova mit 6:0 und 6:2.

*vor dem Turnier: Serena Williams gilt einmal mehr als große Favoritin auf den Titel bei den US-Open. Nach drei Major Final-Niederlagen en suite hat die US-Amerikanerin Wimbledon gewonnen und den nächsten Titel im Visier. French Open-Siegerin Garbine Muguruza gilt als härteste Konkurrentin, dicht gefolgt von der deutschen Australian Open-Gewinnerin Angelique Kerber und Simona Halep. Ebenfalls auf Augenhöhe sieht Buchmacher bet365 Petra Kvitova, Madison Keys und Belinda Bencic.

US Open Gesamtsieger Wetten

Sehr beliebt bei Tennis-Turnieren und natürlich auch bei den US Open sind Tennis Wetten auf den Gesamtsieger, die sowohl vor als auch noch während des Turnieres abgegeben werden können. Natürlich verändern sich im Turnierverlauf aber die Quoten und auf die bereits ausgeschiedenen Akteure kann nicht mehr getippt werden. Wer von einem Außenseiter überzeugt ist, sollte deshalb besser möglichst früh seine US Open Gesamtsieger Wette platzieren. Denn je weiter ein vermeintlicher Underdog kommt, umso niedriger wird im Normalfall auch dessen Siegquote.

Ähnlich gelagert sind Wetten darauf, wie weit ein einzelner Spieler oder ein Doppel bei den US Open kommt. Viele Buchmacher bieten Wetten an, bei denen man darauf setzen kann, wann ein bestimmter Spieler ausscheidet. Weil es natürlich alles andere als leicht ist, das vorherzusagen, zumal vor Turnierbeginn ja längst nicht klar ist, wer der Gegner im Viertel- oder Halbfinale wird, sind die Quoten für Platzierungswetten dieser Art meist sehr attraktiv.

US Open Tennis-Wetten platzieren

Gewettet werden kann selbstverständlich auch auf jedes einzelne Match der US Open, wobei die Anzahl der zur Auswahl stehenden Wettmöglichkeiten von Buchmacher zu Buchmacher variiert. Selbiges gilt für die immer beliebter werdenden Tennis Live-Wetten, mit denen auf aktuelle Ereignisse während eines Spiels reagiert werden kann. Wenn sich etwa andeutet, dass ein Spieler müde wird und an Konzentration verliert, kann es sich lohnen, frühzeitig auf den Gegner zu setzen – am einfachsten ist das natürlich, wenn man das Spiel gleichzeitig im Tennis Livestream verfolgen kann.

Wetten auf einzelne Spieler sind indes nicht nur auf den Sieger des gesamten Matches möglich, sondern auch auf den Gewinner einzelner Sätze, die Anzahl der insgesamt gespielten Sätze oder auf das Endergebnis nach Sätzen, um nur ein paar Spezialwettmöglichkeiten zu nennen.

Um möglichst hohe Erfolgschancen zu haben, empfiehlt es sich, im Vorfeld möglichst viele Informationen zu Form und Verfassung der einzelnen Spieler einzuholen. Bestens geeignet dafür sind beispielsweise die Vorbereitungsturniere, nach denen man den Leistungsstand zumindest grob einschätzen kann, wenngleich natürlich ein plötzlicher Leistungsabfall ebenso wenig ausgeschlossen werden kann wie eine kaum für möglich gehaltene Steigerung.

Rückblick US Open 2016

Bei den Männern konnte sich Stan Wawrinka im Finale gegen den großen Favoriten Novak Djokovic in vier Sätzen durchsetzen. Der 31-jährige Schweizer holte sich seinen dritten Grandslam Titel, wobei die Vorzeichen schlecht standen. Im H2H Vergleich mit dem „Djoker“ lag „Stan the Man“ 19:4 zurück, dennoch kämpfte er den Serben im Finale mit einer herausragenden Leistung nieder.

Bei den Damen konnte sich die Deutsche Angelique Kerber ihren zweiten Grand Slam Triumph sichern. Nach dem Sieg zum Jahresbeginn bei den Australian Open erkämpfte sich Kerber gegen die Tschechin Pliskova im dritten Satz den Titelgewinn.

Tennis Wettquoten.