Tennis News 2017

In unserem Abschnitt zum Thema Tennis Nachrichten und News findet ihr alles rund um die aktuellsten Ereignisse im Tennissport. Egal ob ATP World Tour oder WTA Tour – bei uns seid ihr an der richtigen Stelle. Wann steht der nächste Davis-Cup Termin auf dem Spielplan und wer startet dort als Favorit auf den Sieg? Diese Frage beantworten wir ebenso, wie jene nach Form und Verfassung der Stars für die nächsten Grand Slams oder andere Turnier.
Zudem erfährst du bei uns, wie es um deine Lieblingsspieler bestellt ist. Gibt es Verletzungen, wie ist die aktuelle Verfassung und wie stehen die Chancen auf einen Turniersieg? Wir informieren dich in unserer News Abteilung über all diese Fragen und beantworten auch sonst Relevantes, das im Zusammenhang mit der gelben Filzkugel steht.
Außerdem geben wir auch einen Überblick über die aktuell besten Wetten und Siegquoten für anstehende Großereignisse. Bei uns bekommt ihr aber nicht nur Infos zu den Großereignissen wie Wimbledon oder der French Open – denn vielfältige und abwechslungsreiche Berichterstattung wird bei uns groß geschrieben. So gibt es aktuelle Meldungen zu Challenger Turnieren, ebenso wie über die Serie der Ex-Profis, den Championship Turnieren. Es sollte also für jeden Tennisfan etwas dabei sein.

Djokovic: Tennis nicht mehr die Nummer 1

Es ist kein Jahr her, da galt Novak Djokovic als unbesiegbar auf dem Tennisplatz. Nach seinem Sieg bei den French Open schien er endgültig unantastbar zu sein. Was folgte, war ein nicht für möglich gehaltener Abschwung des Serben, der ihn u.a. Platz 1 in der Weltrangliste kostete. Viele Gründe wurden hierfür ins Feld geführt.

Novak Djokovic
Wikimedia, Yann Caradec (CC BY-SA 2.0)

Djokovic stehe unter dem Einfluss eines Gurus, konnte man beispielsweise oft lesen. Jetzt hat der Serbe selbst das Wort ergriffen und seinen künftigen ATP Spielplan erklärt. In einer Talkshow in seinem Heimatland erklärte er, dass Tennis nicht mehr die absolute Nummer 1 in seinem Leben sei. Dies habe sich durch die Geburt seines Sohns Stephan geändert. Jetzt gehe es ihm primär um die Familie.

Kein Karriereende in Sicht

Wer diese Worte hört, kommt schnell auf den Gedanken, dass Djokovic möglicherweise schon bald seine Karriere beenden könnte. Davon möchte jener aber im Moment noch nichts wissen. Er habe vor, noch lange zu spielen, so die langjährige Nummer 1 der Weltrangliste. Er versuche ein bestmöglicher Ehemann, Vater und Tennisspieler zu sein. Allerdings hätten sich eben die Präferenzen verschoben. Wenn er sich zwischen Familie und Sport entscheiden müsse, dann habe das Tennis zurückzustecken.

Ein möglicher Nachfolger Djokovic’s könnte ein junger Österreich werden. Wie die Chancen darauf stehen, seht ihr in unseren Dominic Thiem Wetten!

Hier finden sich alle wichtigen Infos zu anstehenden Turnieren und mit besonderem Fokus die French Open mit aktuellen Quoten.

ATP Miami 2017 – wer gewinnt?

Nach dem ATP 1000 Turnier in Indian Wells zieht die Tour weiter nach Miami. Dort steht erneut ein 1000er Turnier der ATP World Tour auf Hartplatz auf dem Programm. Novak Djokovic und Andy Murray haben für das Turnier abgesagt, somit fällt die Favoritenrolle wohl auf Altstar Roger Federer, der sich in Indian Wells gegen Landsmann Stan Wawrinka im Finale durchsetzen konnte. Wir haben uns für euch alle Quoten zum Tennsturnier in Miami bei Betway angesehen.

ATP Miami bei Betway

Alle Wetten zum ATP Turnier in Miami

Betway sieht Roger Federer als Turnierfavorit, die Quote auf einen Sieg des Schweizers steht bei 4,50. Dahinter folgen Kei Nishikori und Rafael Nadal mit einer Wettquote von 7,00. Solltest du auf deinem Smartphone unterwegs sein, sieht dein Screen beim Tennis Buchmacher wie folgt aus:

Quoten zum ATP Turnier in Miami 2017 bei Betway

Hinter Federer, Nishikori und Nadal folgen noch Milos Raonic, Stan Wawrinka und Nick Kyrgios. Der Australier Kyrgios hatte in Indian Wells Novak Djokovic aus dem Turnier genommen, eine Runde später musste er aber aufgrund einer Lebensmittelvergiftung auf das Match gegen Federer verzichten. Solltet ihr noch andere Infos zum 18-fachen Grand Slam Sieger aus der Schweiz suchen, schaut doch einfach bei unseren Roger Federer Wetten vorbei.

ATP Miami bei Betway

Aktueller Turnierstand (22. März 2017):

Wir halten euch auf dieser Seite über die aktuellen Spiele des Turniers auf dem Laufenden. Die erste Runde steht ab heute auf dem Programm, um 16:00 Uhr europäischer Zeit geht es endlich los:

In Runde 1 haben die top-gesetzten Spieler alle ein Freilos, diese werden erst in Runde zwei dann zu sehen sein. Folgende Spieler sind Top gesetzt beim ATP Turnier in Miami:

  1. Stan Wawrinka
  2. Kei Nishikori
  3. Milos Raonic
  4. Roger Federer
  5. Rafael Nadal
  6. Dominic Thiem
  7. Marin Cilic
  8. David Goffin
  9. Grigor Dimitrow
  10. Tomas Berdych
ATP Miami bei Betway

Sobald die Spieler in das Turnier eingreifen, werde wir über die Matches berichten. Die Wettquoten auf den Sieger werden sich im Laufe des Turniers ändern, deshalb solltet ihr jetzt noch einen Tipp platzieren.

Betway ist ein sehr guter Tennis Wettanbieter, bei dem ihr euch auch noch einen 150€ Willkommensbonus sichern könnt. Mit diesem könnt ihr zahlreiche Matches beim ATP 1000 Turnier in Miami spielen. Weiters solltet ihr verschiedene Wettmärkte ausprobieren, Tenniswetten wirken auf den ersten Blick etwas eintönig. Wenn man aber genauer hinsieht, findet man eine Vielzahl an spannenden Quoten. Zusätzlich könnt ihr euer Expertenwissen bei Tenniswetten perfekt nutzen.

Wett Tipp Wawrinka vs. Thiem

Im Viertelfinale des ATP 1000 Turniers in Indian Wells kommt es zum Aufeinandertreffen von Stan Wawrinka und Dominic Thiem. Beide haben bisher ein starkes Turnier gespielt, der Schweizer musst eim Achtelfinale gegen den Japaner Nishioka härter kämpfen als erwartet, der junge Österreicher bezwang Gael Monfils ohne Probleme.

150€ Tennis Bonus bei Betway

Wir haben uns für euch die Quoten zu diesem Match angesehen und geben euch abschließend einen Wett Tipp zur Viertelfinalpaarung.

Indian Wells 2017
-> ATP World Tour Spielplan
Stan Wawrinka Dominic Thiem
Weltrangliste
3 9
Head to Head
2 1
Bilanz 2017 (S/N)
7/3 14/6
※※※ Unser Tipp ※※※
Thiem gewinnt das Match
mit bester Quote (2,10) wetten

Zwischen den beiden Kontrahenten gab es bisher erst 3 Spiele, wobei sich Wawrinka einmal mehr durchsetzen konnte. Das letzte Spiel ist bereits etwas länger her, 2015 bezwang die aktuelle Nummer 3 der Welt den jugen Österreicher im Achtelfinale von Rom. Die anderen beiden Matches fanden 2014 in Paris und Madrid statt.

Wawrinka bei Betway Favorit

Der Buchmacher Betway sieht den Schweizer mit einer Quote von 1,72 als Favorit. Natürlich gibt es noch zahlreiche weitere Wawrinka Wetten beim Anbieter. Ein Sieg von Dominic Thiem würde euch die Wettquote von 2,10 bringen. So sieht euer Bildschirm aus, wenn ihr zum Buchmacher geht:

Viertelfinale Indian Wells Wawrinka vs Thiem

Neben der Siegwette gibt es noch weitere Möglichkeiten, einen Wetttipp auf das Viertelfinalspiel zwischen Wawrinka und Thiem zu platzieren. Bei diesem Match könnt ihr bei Betway auch die Cash Out Funktion nutzen, wie ihr am grünen Cash Out Symbol erkennen könnt.

Ihr könnt auch nur auf den Sieger des ersten Satzes tippen oder einem Spieler ein Handicap mitgeben (egal ob 1 Satz dazu oder 1 Satz weniger). Die Wetten auf Games in einem Spiel werden auch immer beliebeter, dieser Wettmarkt funktioniert wie over/under Tore beim Fussball.

150€ Tennis Bonus bei Betway

Unser Tipp: Thiem gewinnt

Dadurch sich der österreichische Shootingstar Dominic Thiem gerade in blendener Form befindet, wird er Stan Wawrinka in Indian Wells bezwingen. Die Gala-Vorstellung gegen Monfils hat seinen momentanen Zustand bestätigt, Wawrinka hingegen musste gegen den japanischen Qualifikanten Nishioka alles in die Waagschale werfen, um das Tiebreak im Entscheidungssatz zu gewinnen. Eine Wette auf Dominic Thiem, die euch bei einem Sieg die Quote 2,10 bringt, ist auch als Einzelwette gut spielbar. Der Sieger aus diesem Match trifft dann auf den Gewinner der Partie zwischen Pablo Carreno Busta und Pablo Cuevas.

Kerber wieder die Nummer 1 der Welt

Ihren Status als Nummer 1 der Weltrangliste hatte Angelique Kerber durch ihren schwachen Auftritt bei den Australien Open verloren, da zugleich ihre große Gegenspielerin Serena Williams dort siegen konnte. Die Tennis Buchmacher haben sie zwar nicht so stark eingeschätzt aber nun erhält die Deutsche den Platz an der Sonne kampflos zurück.

Tennisspielerin Angelique Kerber
si.robi (CC BY-SA 2.0)

Die Amerikanerin konnte seit dem Grand Slam in Australien kein Spiel mehr bestreiten, da ihr Knie sie stoppte. Nun musste die 35-Jährige ihre Teilnahme in Indian Wells absagen – was Kerber wieder an die Spitze spült. Sie sei sehr enttäuscht über die anhaltenden Verletzungsprobleme, kommentierte die frustrierte Williams.

Kerber zuletzt mit ansteigender Form

Kerber, die den Jahresanfang insgesamt sehr schwach bestritten hatte, – Tennis Wetten hat darüber berichtet – zeigte zuletzt wieder eine deutlich bessere Form. In Dubai erreichte sie das Halbfinale. In Indian Wells gilt sie nach der Absage von Williams als die große Favoritin. Sie könnte dort auf die Deutsche (und sehr gute Freundin von Kerber) Andrea Petkovic treffen.

Insgesamt wirkten Kerbers letzte Auftritte sehr viel mehr so als hätte sie jetzt verstanden, was es bedeutet, die Nummer 1 der Weltrangliste zu sein.

French Open: Keine Wildcard für Scharapowa?

Eigentlich wollte Maria Scharapowa bei den French Open (Ende Mai/ Anfang Juni 2017) auf die ganz große Bühne im Tennis-Sport zurückkehren. Die Sperre der überführten Doping-Sünderin läuft im April ab – Tennis Wetten hat berichtet. Für die Vorbereitungsturniere in Rom und Madrid hat die Russin bereits eine Wildcard erhalten. Jene würde die 29-Jährige eigentlich auch für das Turnier in Paris benötigen, doch hier zögern die Organisatoren.

Findet die besten Quoten beim Tennis Buchmacher Nummer eins!

Bernard Giudicelli, seines Zeichens Präsident des französischen Tennisverbands FFT, erklärte, dass den Gastgebern „die Integrität des Turniers besonders wichtig“ sei. Man könne nicht auf der einen Seite die Mittel für den Anti-Doping-Kampf erhöhen „und auf der anderen Seite Frau Scharapowa einladen.“ Eine endgültige Entscheidung sei allerdings noch nicht getroffen.

French Open werden stets in einem Atemzug mit Scharapowa genannt

Scharapowa Doping Sperre reduziert
© Wikimedia, gemeinfrei

Um diese Einlassungen ganz zu verstehen, muss man wissen, dass die French Open stets in einem Atemzug mit Scharapowa genannt werden. Die Russin gewann das Turnier in den Jahren 2012 und 2014. Seit den Doping-Enthüllungen fragt man sich allerorten, wie legal diese Siege wohl waren. Der absolute Horror für die Franzosen wäre es, wenn Scharapowa als erstes großes Turnier nach Ablauf ihrer Sperre ausgerechnet wieder in Roland Garros siegen sollte. Ein weiteres heißes Eisen für die French Open ist die österreichische Nummer eins – sehr hier die aktuellen Quoten und Dominic Thiem Wetten. Rechtzeitig tippen und die besten Quoten holen!

Serena Williams fordert verdutzte Fans heraus

Man weiß nie, wann Serena Williams auf einem Tennisplatz auftaucht, egal ob bei einem Grand Slam oder am Hobyyfeld. Dieses Zitat stammt von keiner Geringeren als der 35-jährigen Tennisqueen selbst, die schon für einige Tennis Rekorde verantwortlich ist. Unlängst ging sie mit ihrem Verlobten Alexis Ohanian und ihrem Hund in San Francisco spazieren. Die Gruppe kam an einer öffentlichen Tennisanlage vorbei. Dort spielten zwei Männer, die schon verdutzt schauten, als sich die Australien Open-Siegerin näherte. Dann wurde es für sie noch wunderlicher.

Williams fordert zum Duell

Williams forderte die beiden Männer zu einem Duell „in einem kleinen Tennis-Match“ heraus. Die 35-Jährige trug dabei allerdings Stiefel! Sie schlug sich trotzdem sehr gut, wie das Video von dem Vorgang beweist, dass Williams’ Verlobter aufgenommen und bei Snapshat online gestellt hat. Wie das Spiel ausgegangen ist, verrät der Clip aber nicht. Wohl aber Williams Verabschiedung von ihren nach wie vor sichtlich überraschten Fans: Tennisspieler sollten stets aufmerksam sein, man wisse nie, wann Serena Williams auf einem Tennisplatz auftaucht.

 

Twitter-Wette: Tennis-Beauty muss Fan daten

Die Aufholjagd der New England Patriots gegen die Atlanta Falcons im Super Bowl ist noch gut im Gedächtnis. Tennis-Beauty Genie Bouchard wurde sie zum Verhängnis – und einem Fan mit dem Twitter-Namen TW1 zum Sagen.

Die 22-Jährige schrieb bei Twitter zur Halbzeit, sie habe gewusst, dass die Falcons gewinnen würden. TW1 antwortete, ob sie darauf wetten und ein Date mit ihm haben würde, sollten die Patriots noch gewinnen. Bouchard schlug ein.

Wann ist das nächste Tennis Grand Slam? Hier die Infos samt Spielplan für Genie Bouchard!

Bouchard: Wette niemals gegen Tom Brady

In der zweiten Halbzeit dämmerte dem Tennis-Star so langsam, dass sie ihre Wette verlieren würde. Sie fragte vorsichtig bei ihrem Fan an, wo der denn wohne. Er antwortete: In Chicago, aber er werde für ein Date mit Bouchard überall hinfahren. Wie die Quoten auf Genie Bouchard beim nächsten Match stehen seht ihr beim besten Tennis Buchmacher!

Nach dem Spiel gestand Bouchard ihre Niederlage ein und schrieb, sie habe ihre Lektion gelernt: Wette niemals gegen Tom Brady! Ob es bereits zum Date gekommen ist oder wann es soweit sein wird, ist allerdings nicht bekannt. Viele Fans werden beim nächsten Super Bowl wohl sehr aufmerksam Twitter verfolgen.

 

Nach Blamage: Becker soll Deutschland retten

Vor der Erstrunden-Davis-Cup-Partie gegen Belgien war das deutsche Team sehr gut darin, große Töne zu spucken. Man sei natürlich Favorit, fand man Tennis Wetten hatten darüber berichtet. Die Verantwortlichen des deutschen Tennis rechneten nicht nur hinter vorgehaltener Hand einen Durchmarsch bis ins Finale durch, schließlich sagten bei den anderen Nationen gleich massenweise die Top-Spieler ab.

Trainer Boris Becker
Wikimedia, Lesekreis (CC0)

Vielleicht sei sogar der erste Titel sei 24 Jahren möglich, dachte man. Was folgte, ist bekannt: Eine Blamage gegen Belgien und das Aus in der ersten Runde. Dem deutschen Tennis jetzt helfen, soll Boris Becker, einer der selbst für einige Tennis Rekorde zuständig war. Der ehemalige Trainer von Novak Djokovic genießt inzwischen wieder einen ausgezeichneten Ruf in der Tenniswelt. Der DTB verkündete bereits, dass man „immer an Becker interessiert ist.“

Becker bestätigt Verhandlungen

In diesem Fall handelt es sich um mehr als ein theoretisches Interesse. Becker selbst bestätigte die Verhandlungen. Der DTB wolle, dass er eine Rolle im deutschen Davis-Cup-Team spiele, erklärte der dreifache Wimbledon-Sieger. Er fühle sich davon sehr geehrt, fügte Becker an.

Ob es etwas werde, könne er aber noch nicht sagen, so der Wahl-Engländer weiter: „Das ist noch nicht ausdiskutiert.“ Es sei aber etwas in der Mache.

Davis Cup: Kanada scheidet nach Eklat gegen Großbritannien aus

Großbritannien hat den Weltranglisten-Ersten Andy Murray nicht benötigt, um das Erstrunden-Duell gegen Kanada im Davis Cup zu gewinnen. Wie der Sieg zusande kam, war dann allerdings doch überraschend. Im entscheidenden fünften Tennis-Einzel zwischen Kyle Edmund und seinem nordamerikanischen Gegner Denis Shapovalov kam es zum Eklat beim Stande von 6:3, 6:4 und 2:1 für den Briten. Der 17-jährige Kanadier traf mit einem Ball den Schiedsrichter im Gesicht. Das Spiel wurde deshalb abgebrochen und für die Briten gewertet, welche die erste Runde damit mit 3:2 für sich entschieden. Ob es eine Auswirkung auf die Grand Slams 2017 haben wird ist aktuell nicht bekannt.

Shapalov wollte Schiedsrichter nicht treffen

Auch für uns von Tennis Wetten war der ganze Vorgang (wohl) ein Versehen. Shapalov wurde immer schlechter und frustrierter. In der fraglichen Szene drosch er auf den Ball aus Wut auf sich selbst ein. Er hatte (wohl) nicht im Sinn, den Schiedsrichter zu treffen. Jedenfalls wirkte er nach dem Geschehnis sichtlich geschockt und lief sofort zum Unparteiischen, um sich zu entschuldigen. Seine Teamkollegen nahmen ihn ebenfalls in Schutz und erklärten, dass sich niemand als 17-Jähriger besser benehmen würde als Shapalov und das Ganze definitiv ein sehr unglücklicher Unfall gewesen sei. Dieser hätte jedem passieren können. Geholfen hat das Kanada an diesem Tag allerdings auch nicht mehr.

Davis Cup: Deutschland glaubt an erfolgreiche Saison

Schon lange konnte Deutschland nicht mehr derart optimistisch in eine Davis Cup-Saison starten wie 2017. Die Erfolge bei den Australien Open haben Hoffnungen geweckt, – Tenniswetten hat berichtet – dass Deutschland auch im Team-Wettbewerb der Länder überzeugen könnte. Insbesondere die Zverev-Brüder Mischa und Alexander stehen dabei im Mittelpunkt. Mischa konnte beim ersten Grand Slam-Turnier des Jahres einige Überraschungssiege feiern. Alexander wird allgemein für das größte Talent auf der Tour überhaupt gehalten und könnte in Zukunft durchaus für den ein oder anderen Tennis Rekord gut sein.

Deutschland ist nur schwer auszurechnen

Die vielleicht größte Stärke des deutschen Teams ist es, dass es schwer auszurechnen ist. Im Doppel sind wohl die Zverev-Brüder gesetzt. Aber in den Einzeln „kann jeder spielen“, erklärte Teamchef Michael Kohlmann beispielsweise vor der Partie gegen Belgien mit einem Augenzwinkern. Neben Mischa und Alexander ist beispielsweise auch Philipp Kohlschreiber Teil des deutschen Teams, der zuletzt durchaus ansprechende Leistungen brachte. Abgerundet wird die deutsche Auswahl vom talentierten Jan-Lennard Struff. Es ist so für die Gegner nur schwer auszurechnen, wen Deutschland in welcher Partie aufstellt. Allerdings dürfte dieser Vorteil nur solange reichen, bis die ganz großen Namen als Gegner kommen. Spätestens dann werden die Zverevs alles zeigen müssen.

 Die nächsten Grand Slam Turniere 2017!