Tennis Wettquoten

Wie bei anderen Sportarten lohnt es sich auch im Tennis, Wettquoten zu vergleichen. Denn jeder Tennis Buchmacher hat andere Einschätzungen der aktuellen Lage und bietet dementsprechend höhere oder niedrigere Tenniswetten Quoten als die Konkurrenz an. Sind sich die Wettanbieter bei Tipps auf die Favoriten meist relativ einig und bieten ähnliche Quoten an, kann man vor allem bei Wetten auf Außenseitern mit einem Vergleich deutlich mehr herausholen. Als Beispiel haben wir folgende Tabelle erstellt, die Wettquoten bei den gängigsten Bookies vergleicht

Die besten Tennis Quoten ansehen

Tennis Wetten Quoten Vergleich

Buchmacher Quote Außenseiter Quote Favorit
Bet365 13,00 1,02
bwin 8,00 1,04
tipico 10,00 1,02
ComeOn 14,25 1,006

In unserer oben angeführten Tabelle haben wir die Quoten für ein Spiel beim ATP Turnier in Rotterdam zwischen Außenseiter Jesse Huta Galung und dem großen Favoriten Stan Wawrinka unter die Lupe genommen (hier findest du den ATP Spielplan). Dabei wurden wie bereits beschrieben deutlich, dass man vor allem bei Außenseiter-Wetten unbedingt die Quoten vergleichen sollte.

Hier findest du die besten Quoten für die großen Turniere (Grand-Slam) für Tipps auf den Gesamtsieger bei Herren und Damen:

So schwanken jene auf einen Sieg von Underdog Galung zwischen 8,00 und 14,25 – bei einem Einsatz von 10 würden dir bei einer richtigen und damit erfolgreichen Wette 62,50€ verloren gehen.

7€ GRATIS bei ComeOn

Nicht ganz so gravierend ist der Unterschied in unserem Beispiel bei einem Tipp auf den krassen Favorit. Dennoch kann dir der Unterschied zwischen einer Quote von 1,04 und 1,006 bei 100€ Wetteinsatz 3,40€ mehr ins Portmonnaie zaubern. Und wie heißt es doch so schön: wer den Cent nicht ehrt, ist den Euro nicht wert.

Bei Tennisspielen ohne klaren Favorit und dementsprechend schwer vorauszusagendem Ausgang sind ebenso Unterschiede zwischen den verschiedenen Buchmachern zu erkennen. Doch auch wenn sich diese meist nur im Dezimalbereich abspielen, sollte man die Hebelwirkung bei hohen Einsätzen nicht außer Acht lassen.