Tie Break Tens Wetten und Quoten

2015 in der weltberühmten Royal Albert Hall aus der Taufe gehoben, erfreuen sich die Tie Break Tens mit jedem neuen Turnier zunehmender Beliebtheit. Nicht wenige sagen diesem kurzweiligen und spannenden Turnierformat eine große Zukunft voraus. Das hat vor allem auch damit zu tun, dass für die bisherigen Tie Break Tens Turniere in Tennis Metropolen wie Melbourne und New York absolute Top-Spieler und -Spielerinnen der ATP und WTA Tour gewonnen werden konnten. Von Rafa Nadal über Simona Halep und Maria Scharapowa bis hin zu Andy Murray und Novak Djokovic – die Tie Break Tens sind auch für die Top-Stars des Sports eine interessante und spannende Angelegenheit.

>>>> aktuelle Quoten für das Tie Break Tens in New York

Turnierformat Tie Break Tens – Wie wird gespielt?

Die Regeln sind eigentlich sehr schnell erklärt. Beim Tie Break Tens Turnier wird, wie der Name schon sagt, im traditionellen Tie Break Format gespielt. Keine Games, keine Sätze – nur Tie Breaks in denen wenige Punkte schon entscheiden. Ein Match geht dabei auf 10 gewonnene Punkte, sofern der Abstand am Ende mindestens zwei Punkte beträgt. Eine Partie kann also zum Beispiel 10:5 enden, oder auch 16:14. Welcher Spieler zuerst Aufschlag hat, entscheidet der Münzwurf. Danach wechselt der Serve alle zwei Punkte.

Bei den ersten zwei Tie Break Tens Turnieren in London und Wien wurde die erste Runde noch in Gruppen gespielt. Danach stellten die Turnierorganisatoren jedoch auf ein direktes K.O. System, beginnend mit einer Viertelfinalrunde, um. Bis dato gab es nur ein Tie Break Tens Turnier bei dem es sowohl einen Herren- als auch einen Damen Wettbewerb gab, nämlich das TBT in Madrid 2017. In der Regel findet das Turnier aber entweder als reines Herren- oder Damenturnier statt. So sah beispielsweise der Turnierverlauf beim letzten Tie Break Tens Event in Melbourne im Januar 2018 aus:

Viertelfinale Halbfinale Finale
🇷🇸 Novak Djokovic 6
🇦🇺 Lleyton Hewitt 10 🇦🇺 Lleyton Hewitt 11
🇪🇸 Rafa Nadal 10 🇪🇸 Rafa Nadal 13 🇪🇸 Rafa Nadal 5
🇫🇷 Lucas Pouille 1
🇦🇺 Nick Kyrgios 8 🇨🇿 Thomas Berdych 10
🇨🇿 Thomas Berdych 10 🇨🇿 Thomas Berdych 11
🇨🇦 Milos Raonic 10 🇨🇦 Milos Raonic 9
🇦🇹 Dominic Thiem 7

Geht es nach den Organisatoren, soll das Format Tie Break 10s auch im Amateurbereich zunehmend zum Einsatz kommen. Auf der TBT Homepage weist man explizit darauf hin, dass jeder und jede so ein Turnier organisieren kann. Vor allem im Jugendbereich kann diese Turnierform – ganz ohne Games und Sätze – eine kurzweilige Abwechslung darstellen.

Bisherige Tie Break Tens Turniere & Sieger

Seit der Gründung wurden insgesamt vier Tie Break Tens Turniere gespielt, wobei 2015, 2016 und 2017 jeweils nur ein Turnier stattfand. Im laufenden Jahr scheint man einen weiteren Schritt vorwärts in der TBT Entwicklung zu machen. Nach Melbourne im Jänner 2018 findet nämlich schon am 5. März in New York das nächste Tie Break Tens Event statt. In den bisher absolvierten Turnieren gab es insgesamt 1,150,000 $ an Preisgeld zu gewinnen. Bisher lag der Preisgeldpool pro Turnier in der Regel bei 250,000 $.

Melbourne 2018 – Tie Break Tens
🇪🇸 Rafael Nadal vs. 🇨🇿 Thomas Berdych 5:10
 Madrid 2017 – Tie Break Tens
🇧🇬 Grigor Dimitrov vs. 🇪🇸 Feliciano Lopez 10:7
🇷🇴 Simona Halep vs. 🇷🇺 Svetlana Kuznetsova 10:6
Wien 2016 – Tie Break Tens
🇦🇹 Dominic Thiem vs. 🇬🇧 Andy Murray 10:5
London 2015 – Tie Break Tens
🇬🇧 Kyle Edmund vs. 🇬🇧 Andy Murray 10:7

Ob 2018 noch ein weiteres Turnier nach dem Damen Event in New York, in dem beide Williams Schwestern am Start sind, folgen wird, ist vorerst noch nicht bekannt. Viel wird davon abhängen, ob sich der bisherige Erfolg und Aufwärtstrend der Turnierserie bestätigt.

Wo kann man auf Tie Break Tens Turniere wetten?

Noch ist das Tie Break Tens nicht vollends im Sportwetten Mainstream angekommen, aber viele Tennis Buchmacher bieten schon Quoten und Wettmärkte für Tie Break Tens Events an. Während man aber bei den größeren ATP und WTA Turnieren, sowie beim Davis Cup schon längerfristig im Vorhinein Langzeitwetten oder Tennis Spezialwetten auf die Turniersieger oder auf den Zeitpunkt des Ausscheidens platzieren kann, ist dies bei den Tie Break Tens noch nicht der Fall.

Tie Break Tens Quoten und Wettmärkte findet man in den meisten Fällen also erst zum Turnierstart. Dann heißt es allerdings schnell sein, denn die Matches dauern nicht lange und ein Turnier ist schnell gespielt. Oft ändern sich auch die Quoten auf die Turniersieger sehr kurzfristig, daher sollte man immer mit dem Turniergeschehen auf Augenhöhe bleiben. Am einfachsten geht das natürlich via Tennis Livestream der jeweiligen Wettanbieter, sofern diese einen Tie Break 10s Event auch übertragen.