ATP Barcelona Open – Wetten & Quoten

Von 18. bis 24. April gastiert die ATP Tour erstmals im Jahr 2022 in Spanien. Beim ATP500 in Barcelona steht das nächste Sandplatz-Highlight nach dem Masters Monte Carlo und eine weitere Standortbestimmung in Richtung French Open an. Nach dem Masters1000 in Madrid gilt Barcelona als das prestigeträchtigste ATP-Turnier auf spanischem Boden. Seit 1953 gastiert die Tenniswelt in der Olympiastadt von 1992. Traditionell sind die Barcelona Open in spanischer Hand. Bereits elf Mal gab es ein rein spanisches Finale. Rekordsieger ist „Sandplatzkönig“ Rafael Nadal mit zwölf Erfolgen. Unter anderem gewann der 31-jährige die letzte Auflage des Barcelona ATP500 2021.

Wer gewinnt in Abwesenheit von Titelverteidiger Nadal?

In Abwesenheit des Vorjahressiegers Rafa Nadal, der auf diesem Belag ja der unumstritten beste Spieler aller Zeiten ist (siehe unsere Tennis Rekorde) ist es 2022 etwas schwieriger einen klaren Favoriten zu definieren. Ein besonders heißes Eisen könnte dabei Carlos Alcaraz sein. Der junge Spanier spielt diese Saison überragend und gilt aufgrund seiner ähnlich kraftvollen Spielweise schon als legitimer Nadal Nachfolger. In der Setzliste ist Alcaraz auf der 5 gereiht. Die Nummer 1 des Turniers ist Stefanos Tsitsipas,  bei dem es dieses Jahr aber noch nicht ganz so rund läuft wie erwartet. Aktuell sehen die Barcelona Wettquoten der Tennis Wettanbieter Tipico, Bwin und Betway so aus:

Barcelona Open 2022 – Gesamtsieger
Tipico LogoBwin LogoBetway Logo
🇪🇸 C. Alcaraz3,203,253,25
🇬🇷 S. Tsitsipas3,703,753,50
🇳🇴 C. Ruud4,504,504,00
🇦🇷 D. Schwartzman10,0010,0012,00
🇪🇸 P. Carreno-Busta15,0015,0019,00
🇨🇦 F. Auger-Aliassime17,0017,0019,00
weitere Spielerzu Tipicozu Bwinzu Betway

Zum engeren Favoritenkreis zählen die Bookies auch die norwegische Nummer 1 Casper Ruud. Der 23-jährige ist auf Sand stark und kann in der laufenden Saison eine Bilanz von 14:5 vorweisen. Ruud konnte in Buenos Aires auf Sand bereits seinen ersten Saisontitel feiern, insgesamt war es für den Mann aus Oslo Karrieretitel Nummer sieben (Tennis Wetten hat berichtet).

Neben Ruud muss man auch immer dessen Gegner aus dem Buenos Aires Finale auf der Rechnung haben. Diego Schwartzman ist ebenfalls ein Sandplatz Spezialist und in Topform nur schwer zu schlagen.

Wichtige Standortbestimmung vor Masters-Doppel und Roland Garros

Eines ist in Barcelona schon sicher. Wer hier gut performt, der bringt sich auch für die nächsten großen Aufgaben in Stellung. Nach dem ATP500 in der katalanischen Metropole jagt nämlich ein Sand Highlight das nächste. Zuerst steht das Madrid Masters an, das am 2.5. startet und direkt darauf folgt das Masters in Rom. Dazwischen gibt es dann noch eine kurze Verschnaufpause mit den Turnieren in Genf und Lyon ehe dann am 23. Mai bei den French Open der Sandplatzkönig der ATP bestimmt wird. Wir haben natürlich immer die aktuellen French Open Wettquoten. Für eine Langzeitwette auf den Grand Slam Sieger würden wir aber eben noch die großen Sandplatz Highlights abwarten.