ATP Cup Wetten & Quoten

Nach langem Hin und Her dürfen Tennisfans aufatmen. Der ATP Cup kann heuer über die Bühne gehen. Von 1. bis 5. Februar werden die zwölf besten Nationen der Welt im ersten Saisonhighlight gegeneinander antreten. Aufgrund der Covid-Pandemie gibt es heuer gleich einige Regeländerungen. Anstatt wie im Vorjahr 24, treten 2021 nur zwölf Länder an, um das Turnier rechtzeitig vor Beginn der Australian Open durchzubringen. Jene Nationen mit den höchstgerankten Spielern in der Weltrangliste nehmen mit je vier Athleten teil. Dazu kommt außerdem Gastgeber Australien. Die „Aussies“ ersetzen die Schweiz, die aufgrund der Verletzung Roger Federers nicht teilnimmt. Außerdem wird nicht wie geplant in Perth, Brisbane und Adelaide, sondern im Melbourne Park gespielt. Zuschauer sind aller Voraussicht nach nicht erlaubt.

ATP Cup 2021

Gespielt wird in vier Dreiergruppen und die jeweiligen Sieger spielen dann im Halbfinale um ein Finalticket. Die Auslosung erfolgt am 20. Jänner. 2020 war die erste Auflage der neuen „Weltmeisterschaft“ im Tennis ausgetragen worden, damals setzte sich Serbien im Endspiel gegen Spanien durch und krönte sich zum Premierensieger.

Logo of the Nitto ATP Finals
Wikimedia, ATP Tour CC BY-SA 4.0

Aufgrund der zeitlichen Nähe zwischen Davis Cup und ATP Cup und diverser Unstimmigkeiten bezüglich des Davis Cup Neu Formates sowie der ATP Cup Punktewertung mussten beide Bewerbe letztes Jahr viel Kritik von Spieler- und Funktionärsseite hinnehmen. Da aber die Davis Cup Finals 2020 ohnehin abgesagt werden mussten, kommt es dieses Jahr zumindest nicht zur erneuten Kollision der Bewerbe. Man darf gespannt sein, wie sich das Verhältnis zwischen ATP Cup und Davis Cup entwickelt, wenn der Tennissport wieder zur Normalität zurückkehrt.

Eines ist aber sicher: Der ATP Cup wird das erste Tennishighlight im ATP Spielplan 2021 und bei dem Teilnehmerfeld darf man sich auf hochklassiges Tennis freuen. Wir haben die entsprechenden Wetten und Quoten für den ATP Cup schon jetzt unter die Lupe genommen.

ATP Cup Wettquoten für 2021

Prinzipiell führen die meisten Buchmacher Wettquoten für den ATP Cup. Jene Anbieter für Tennis Wetten, die den ATP Cup im Sportwetten Portfolio haben, setzen dabei sowohl auf Langzeitwetten, bei denen man die Siegernation tippen kann, als auch auf die üblichen Wettmärkte für die Einzelspiele. Da der ATP Cup aber 2021 auf Anfang Februar verschoben wurde, gibt es aktuell noch keine Wettmöglichkeiten bei den Bookies. Deshalb ist unsere Quotentabelle aktuell noch leer:

ATP Cup 2021 – Sieger Nation
Tipico LogoBwin LogoBetway Logo
🇷🇺 Russland 🏆2,802,502,50
🇪🇸 Spanien3,103,003,25
🇷🇸 Serbien
🇩🇪 Deutschland5,005,006,00
🇮🇹 Italien 🥈11,0011,0015,00
🇦🇹 Austria
🇫🇷 Frankreich
🇨🇦 Kanada
🇦🇺 Australien
🇦🇷 Argentinien
🇬🇷 Griechenland
🇯🇵 Japan

Serbien mit Djokovic wieder in der Favoritenrolle

Auch heuer zählt das Team um Superstar Novak Djokovic zu den großen Favoriten auf den Titel. Neben der Nummer eins der Welt verfügt der Titelverteidiger mit Dusan Lajovic und Filip Krajinovic über zwei weitere Klassespieler, die zudem viel Routine mitbringen. Auch Nikola Cacic ist bereits lange dabei, ist aber möglicherweise die Schwachstelle bei den Serben sein.

Herausforderer Nummer eins könnte erneut Spanien sein. Nach der knappen Finalpleite im Vorjahr sinnen die Iberer auf Revanche. Angeführt von Rafael Nadal verfügt man wohl über die kompakteste Mannschaft. Neben dem Rekord-Grand Slam-Sieger treten mit Roberto Bautista Agut, Pablo Carreno Busta und Marcel Granollers drei Spieler an, die allesamt zur erweiterten Weltspitze zählen.

Wundertüte Team Österreich mit Dominic Thiem

Dominic Thiem
si.robi (CC BY-SA 2.0)

Auch wenn es noch keine Tennis Quoten zum Bewerb gibt, kann man für die weiteren Teams hinter Spanien und Serbien schon eines sagen: alles ist möglich. Eine Wundertüte könnte zum Beispiel Team Österreich sein. Neben Topstar Dominic Thiem sind mit Dennis Novak und Sebastian Ofner zwei ATP-erprobte Akteure dabei, dazu kommt Tristan-Samuel Weissborn, der zwar ebenfalls schon lange dabei ist, bisher aber wenig auf sich aufmerksam machen konnte.

Gelingt es Thiem, seine besten Leistungen abzurufen und seine Kollegen mitzureißen, könnte die ÖTV-Auswahl aber durchaus überraschen. Ähnliches gilt für die russische Mannschaft, angeführt von Daniil Medvedev und Andrey Rublev. Die beiden ehemaligen Masters-Sieger machen Russland zur einzigen Nation mit zwei Top Ten-Spielern im Aufgebot, dazu kommen Aslan Karatsev und Evgeny Donskoy.

Geheimfavorit Deutschland

Zverev US OpenZu den Geheimfavoriten zählen auch Frankreich und Deutschland. Die „Grande Nation“ verfügt zwar aktuell über keinen absoluten Topmann, kann mit Gael Monfils, Benoit Paire, Nicolas Mahut und Edouard Roger-Vasselin aber auf viel Erfahrung und Qualität zählen. Die deutsche Mannschaft wird vor allem von der Form Alexander Zverevs abhängig sein. Mit Jan-Lennard Struff verfügt man aber über einen weiteren Spitzenspieler. Kevin Krawietz und und Andreas Mies müssen hingegen über sich hinauswachsen, wenn Team Deutschland um den Titel mitspielen möchte. Ähnliches gilt für Kanada, wo Denis Shapovalov und Milos Raonic das Aufgebot anführen. Gelingen Steven Diez und Peter Polansky überdurchschnittliche Leistungen, ist auch hier eine Überraschung möglich.

Man sieht, sowohl Russland als auch Australien sind auf zwei Positionen nominell besser aufgestellt als Team Deutschland. Geht es nach der ATP Einzel Wertung, müsste das deutsche Team daher in Gruppe F eigentlich als Underdog gegen Russland und Australien gelten. Auch anhand der Tipico Quoten zeigt sich, wie eng das Rennen zwischen Deutschland, Russland und dem Gastgeber aus Australien wird. Das Team, das sich also in Gruppe F durchsetzt, gilt dementsprechend dann auch im weiteren Turnierverlauf als Mitfavorit für den Gesamtsieg.

Griechische Außenseiter, Argentinische Underdogs

Kaum Chancen dürfen sich wohl die Griechen ausrechnen. Mit Stefanos Tsitsipas verfügt man zwar über einen Topspieler, sein jüngerer Bruder Petros, Michail Pervolarakis und Markos Kalovelonis sind dagegen nur Tennis-Experten ein Begriff. Auch Argentinien zählt zu den Außenseitern. Diego Schwartzman, Guido Pella, Horacio Zeballos und Maximo Gonzalez bilden das Aufgebot der Südamerikaner.

Gastgeber Australien (Alex de Minaur, John Millman, John Peers, Luke Saville) will ebenso überraschen wie Italien, das mit Matteo Berrettini und Fabio Fognini zwei heiße Eisen im Feuer hat. Simone Bolelli und Andrea Vavassori ergänzen die Mannschaft. Abgerundet wird das Turnier von der japanischen Mannschaft mit Kei Nishikori, Yoshihito Nishioka, Ben McLachlan und Toshihide Matsui.

ATP Cup Auslosung 2021 – Gruppen & Spieler

Die Auslosung für den ATP Cup 2021 hat vor allem für Deutschland eine echte Hammergruppe ergeben. Das Team, angeführt von Sascha Zverev muss gegen Titelverteidiger Serbien und gegen das starke kanadische Team ran. Besser erwischt haben es da schon die Österreicher, die von Dominic Thiem ins Turnier geführt werden. Mit Frankreich und Italien sind durchaus schlagbare Gegner dabei. Das sind die Gruppen für den ATP Cup 2021. Unter den Gruppenkonstellationen haben wir dann noch zusätzlich die Spieler und ihren aktuellen Punktewert im Einzel Ranking aufgelistet, damit du dir ein Bild von der Stärke der Teams machen kannst.

ATP Cup 2021 – Gruppe A
vs. SRBvs. GERvs. CAN
SerbienL 1-2W 2-1
Deutschland*W 2-1W 2-1
KanadaL 1-2L 1-2
* qualifiziert für Semifinale

In Gruppe A ist Serbien als Titelverteidiger und als einer der Topfavoriten auf den Turniersieg sicherlich der Gejagte. Deutschland und Kanada werden bei den Bookies mit ähnlich hohen Siegchancen gewertet, wobei das deutsche Team aber aufgrund der Head-to-Head Überlegenheit Sascha Zverevs gegenüber Kanadas Denis Shapovalov  leicht zu favorisieren ist. Ansonsten wird es aber schwierig für Team Deutschland, wenn man sich die besten Ranking Positionen der Starter eins bis vier für die jeweiligen Nationen ansieht:

Spieler in Gruppe A – Ranking
SerbienRankDeutschlandRankKanadaRank
1. N. Djokovic1A. Zverev7D. Shapovalov12
2. D. Lajovic26J.-L. Struff37M. Raonic15
3. F. Krajinovic31K. Krawietz653P. Polansky217
4. N. Cacic1352TA. MiesS. Diez178

Spanien klarer Favorit in Gruppe B

ATP Cup 2021 – Gruppe B
vs. ESPvs. GREvs. AUS
Spanien*L 1-2W 3-0
GriechenlandW 2-1L 1-2
AustralienL 0-3W 2-1
* qualifiziert für Semifinale

In Gruppe B zeigt der Blick auf die jeweiligen Vertreter ihrer Teams sofort, dass Spanien der glasklare Favorit auf den Gruppensieg ist. In praktisch jedem Duell sind die Spanier stärker repräsentiert. Am ehesten kann hier noch Australien mithalten, das von Alex De Minaur angeführt wird. Die Griechen haben zwar mit Stefanos Tsitsipas einen Top Ten Spieler dabei, sind aber kollektiv eindeutig am schwächsten einzustufen.

Spieler in Gruppe B – Ranking
SpanienRankGriechenlandRankAustralienRank
1. R. Nadal2S. Tsitsipas6A. DeMinaur23
2. R. Bautista-Agut13M. Pervolarakis463J. Millman38
3. M. Granollers177M. Kalovelonis738J. Peers
4. P. Carreno-Busta16P. Tsitsipas960L. Saville337

Harter Fight um den Aufstieg in Gruppe C

In Gruppe C antizipieren die Tennis Buchmacher einen harten Fight um den Gruppensieg. Österreich, Frankreich und Italien sind im Kollektiv sehr nahe beieinander und bei diesen Duellen gibt es keine eindeutigen Favoriten. Im Großen und Ganzen sieht man aber das österreichische Team mit Teamleader Dominic Thiem vorne.

ATP Cup 2021 – Gruppe C
vs. AUTvs. FRAvs. ITA
ÖsterreichL 1-2L 1-2
FrankreichW 2-1L 1-2
Italien*W 2-1W 2-1
* qualifiziert für Semifinale

Das sind die einzelnen Akteure der Teams in Gruppe C und ihre jeweiligen Ranking Positionen zum Zeitpunkt der ATP Cup Auslosung.

Spieler in Gruppe C – Ranking
ÖsterreichRankFrankreichRankItalienRank
1. D. Thiem3G. Monfils11M. Berrettini10
2. D. Novak99B. Paire28F. Fognini17
3. T.-S. WeissbornN. Mahut239S. Bolelli511
4. P. OswaldE. Roger-VasselinA. Vavassori

Russland klarer Favorit in Gruppe D

Das Team mit dem besten Los für die Gruppenphase ist wohl Russland. Das ohnehin schon als sehr stark eingeschätzte russische Team hat in seiner Gruppe Japan und Argentinien als Gegner zugelost bekommen.

ATP Cup 2021 – Gruppe D
vs. RUSvs. JAPvs. ARG
Russland*W 2-1W 2-1
JapanL 1-2L 0-3
ArgentinienL 1-2W 3-0
* für Semifinale qualifiziert

Ein Blick auf die einzelnen Akteure zeigt, dass das russische Team nicht nur über die individuelle, sondern auch über die kollektive Klasse verfügt, um in Gruppe D als Sieger hervorzugehen. Das dürfte auch die Gesamtquoten auf die Siegernation beeinflusst haben (siehe oben) bei denen Russland nun neben Serbien und Spanien zu den absoluten Topfavoriten zählt.

Spieler in Gruppe D – Ranking
RusslandRankJapanRankArgentinienRank
1. D. Medvedev4K. Nishikori41D. Schwartzman9
2. A. Rublev8Y. Nishioka57G. Pella44
3. A. Karatsev113B. McLachlanH. Zeballos
4. E. Donskoy122T. Matsui804M. Gonzalez

Welche Wetten auf den ATP Cup sind möglich?

Für deine Tennis Wett Tipps auf den ATP Cup würden wir bei der Langzeitwette aufgrund der mannschaftlichen Stärke und der Erfahrung in Nationenbewerben auf Spanien setzen. Für risikoreichere Wettfans wäre vielleicht auch Russland oder Deutschland ein reizvoller Tipp, da diese Teams definitiv die mannschaftliche Qualität haben, für eine Überraschung zu sorgen. Aktuell gibt es wie erwähnt leider noch keine Langzeit oder Pre-Match Wetten. Das wird sich aber schnell ändern sobald das Turnier startet. Dann werden die Bookies die üblichen Wettmärkte für die Einzelspiele und auch längerfristige Wetten auf Gruppensieger anbieten.

Wir sind jedenfalls schon gespannt auf die zweite Auflage dieses neuen Nationenbewerbes und freuen uns auf hochklassige Partien in Down Under. Wer mir dem ATP Cup Spielplan noch nicht vertraut ist, hier sind noch einmal die Details zum Turnier kurz und knapp erklärt (Das Video bezieht sich allerdings auf die Regeln und das Turnierformat von 2020):

Der ATP Cup Spielplan

Der ATP Cup läuft von 1. bis 5. Februar. Die Auslosung der einzelnen Gruppen erfolgt am 20. Januar. Dann wirst du hier auch den entsprechenden Spielplan mit allen Akteuren finden. Gleich nach dem ATP Cup folgt mit dem ersten Major Turnier des Jahres das nächste Highlight im Tennis Kalender. Bei uns gibt es natürlich dazu schon die entsprechenden Australian Open Wettquoten.

ATP Cup 2020 – Spielplan
2.2. – Tag 1Serbien vs. Kanada (Gruppe A)
Lajovic vs. Raonic0-2
Djokovic vs. Shapovalov2-0
Djokovic/Krajinovic vs. Raonic/Shapovalov2-0
Spanien vs. Australien (Gruppe B)
Bautista-Agut vs. Millman2-1
Carreno-Busta vs. de Minaur2-0
Carreno-Busta/Granollers vs. Peers/Saville2-0
Österreich vs. Italien (Gruppe C)
Novak vs. Fognini2-0
Thiem vs. Berrettini0-2
Novak/Thiem vs. Berrettini/Fognini0-2
Russland vs. Argentinien (Gruppe D)
Rublev vs. Pella2-0
Medvedev vs. Schwartzman2-0
Gonzalez/Zeballos vs. Karatsev/Rublev2-0
3.2. – Tag 2Deutschland vs. Kanada (Gruppe A)
Lennard-Struff vs. Raonic2-0
Zverev vs. Shapovalov2-1
Diez/Polansky vs. Krawietz/Struff2-1
Griechenland vs. Australien (Gruppe B)
Pervolarakis vs. Millman0-2
Tsitsipas vs. de Minaur2-0
Tsitsipas/Pervolarakis vs. Peers/Saville1-2
Italien vs. Frankreich (Gruppe C)
Fognini vs. Paire2-0
Berrettini vs. Monfils2-0
Mahut/Roger-Vasselin vs. Bolelli/Vavassori2-0
Russland vs. Japan (Gruppe D)
Rublev vs. Nishioka2-0
Medvedev vs. Nishikori2-0
McLachlan/Nishioka vs. Donskoy/Karatsev2-1
4.2. – Tag 3Serbien vs. Deutschland (Gruppe A)
Lajovic vs. Lennard-Struff1-2
Djokovic vs. Zverev2-1
Struff/Zverev vs. Cacic/Djokovic2-1
Spanien vs. Griechenland (Gruppe B)
 Carreno Busta vs. Pervolarakis2-0
Bautista-Agut vs. Tsitsipas0-2
Kalovelonis/Tsitsipas vs. Granollers/Carreno-Bustaret.
Österreich vs. Frankreich (Gruppe C)
Novak vs. Mahut0-2
Thiem vs. Paire1-0 (ret.)
Mahut/Roger-Vasselin vs. Oswald/Weissborn2-0
Argentinien vs. Japan (Gruppe D)
Pella vs. Nishioka2-0
Schwartzman vs. Nishikori2-1
Gonzalez/Zeballos vs. MachLachlan/Matsui2-0