ATP World Tour Finals 2020

Die Finalpaarung bei den ATP Finals 2020 steht fest. Und sie kommt eine Wachablöse gleich, denn weder Novak Djokovic, noch Rafael Nadal konnten ins Finale vordringen. Djokovic scheiterte einmal mehr an Dominic Thiem, der nun mit einem Sieg bei den Finals seine erfolgreichste Saison überhaupt krönen könnte. Für Rafael Nadal geht indes der Finals Fluch weiter. Der 20-fache Grand Slam Sieger unterlag im Semifinale Daniil Medvedev in drei Sätzen und bleibt somit weiter ohne Finals Titel. Auch wenn die Bookies vor Turnierbeginn Novak Djokovic und Rafa Nadal ganz oben auf ihrer Siegerliste hatten – die starken Leistungen von Thiem und Medvedev kommen alles andere als überraschend. Beide Spieler haben in den vergangene zwei Jahren gezeigt, dass sie schon jetzt bereit sind, das Erbe der Big Three anzutreten. So sehen die Buchmacher die Chancen der beiden aufstrebenden Athleten verteilt.

ATP Finals 2020 – Finale
Thiem 🇦🇹
vs.Medvedev 🇷🇺
2,15Bwin Logo1,75
2,10Betway Logo1,70
2,10Tipico Logo1,72

Das sind die ATP Finals 2020

Von 15. bis 22. November findet eine turbulente Tennissaison 2020 ihren Abschluss. Bei den ATP Finals kämpfen die besten acht Spieler des Jahres um den Weltmeistertitel, das Turnier gilt nach den Grand Slams als prestigeträchtigstes im ATP Spielplan. Wie seit 2009 wird das Event auch heuer in der Londoner O2-Arena ausgetragen, erstmals muss aber aufgrund der Corona-Pandemie ohne Publikum gespielt werden. Ein etwas trauriges Ende für den Turnierschauplatz London, denn ab 2021 soll das Finalturnier in Turin stattfinden.

Die O2 Arena in London
Wikimedia, Alexander Baxevanis [CC BY 2.0]

Nach einer Gruppenphase wird im K.O.-System mit Halbfinale und Finale der neue Weltmeister ermittelt, bereits seit 1970, damals als „Masters Grand Prix“, ist die inoffizielle „Tennis-WM“ Teil des Kalenders. Rekordsieger ist Roger Federer mit insgesamt sechs Erfolgen, jeweils fünf Mal waren Ivan Lendl, Pete Sampras und Novak Djokovic siegreich. Als Titelverteidiger geht Stefanos Tsitsipas ins Rennen.

Wie üblich nehmen auch heuer die acht bestplatzierten Spieler der Saison teil. Zwei Akteure nehmen jeweils die Rolle eines Reservespielers ein. Die acht Teilnehmer werden in zwei Gruppen eingeteilt, die heuer nach dem ersten Finals Schauplatz Tokyo 1970 und nach der letzten Auflage von London 2020 benannt sind.

Wer gewinnt das ATP Tour Finale 2020?

Um einen besseren Überblick über die Titelanwärter zu schaffen teilen wir unsere Vorschau in die zwei Gruppen auf. Sowohl in Gruppe Tokyo 1970 als auch in Gruppe London 2020 darf man sich auf hochkarätige Duelle freuen, die das Herz eines jeden Tennisfans höher schlagen lassen. Bevor wir die Gruppen im Detail analysieren haben wir aber einmal die Tennis Quoten der Bookies für den Gesamtsieger 2020 im Vergleich:

ATP Finals London 2020 Gesamtsieg
Bwin LogoTipico LogoBetway Logo
🇷🇸 N. Djokovic3,002,903,00
🇷🇺 D. Medvedev 3,503,403,50
🇪🇸 R. Nadal 4,004,004,0
🇦🇹 D. Thiem 4,504,304,50
🇩🇪 A. Zverev 13,0015,0017,00
🇬🇷 S. Tsitsipas 
🇦🇷 D. Schwartzman 
🇷🇺 A. Rublev

Gruppe Tokyo 1970

Novak Djokovic
Tatiana (CC BY-SA 2.0)

In der nach dem ersten Event der Serie benannten Gruppe kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen Novak Djokovic, Daniil Medvedev, Alexander Zverev und Diego Schwartzman. Als Topfavorit geht naturgemäß der serbische Weltranglistenleader ins Turnier. Mit einem sechsten Titel könnte der „Djoker“ mit einem der zahlreichen Tennis Rekorde von Roger Federer gleichziehen und ein weiteres Mal Tennisgeschichte schreiben. Der letzte Finals-Triumph des 33-jährigen liegt allerdings bereits fünf Jahre zurück. Zuletzt musste Djokovic viermal in Folge anderen den Vortritt lassen. Trotz einer ausbaufähigen Bilanz nach dem Corona-Neustart wird der Titel in London aber nur über den 17-fachen Grand Slam-Sieger gehen.

ATP Finals Sieger Gruppe Tokyo1970
Bwin LogoTipico LogoBetway Logo
🇷🇸 N. Djokovic1,501,501,50
🇷🇺 D. Medvedev*2,752,802,75
🇩🇪 A. Zverev13,0011,0011,00
🇦🇷 D. Schwartzman41,0025,0021,00

*für das Semifinale qualifiziert

Medvedev als Geheimtipp

Mit viel Selbstvertrauen geht Daniil Medvedev in Gruppe Tokyo1970 ins Turnier. Der Russe konnte zuletzt in Paris-Bercy eindrucksvoll seinen dritten Masters-Erfolg feiern und zählt dementsprechend auch bei den Finals zu den heißesten Titelanwärtern. Ein großer Coup zu Saisonende könnte den 24-jährigen für ihn eher enttäuschende Grand Slam Turniere entschädigen.

ATP Finals 2020 – Tokyo 1970
vs. Djokovicvs. Medvedevvs. Zverevvs. Schwartzman
Djokovic*L 0-2W 2-0W 2-0
Medvedev*W 2-0W 2-0W 2-0
ZverevL 0-2L 0-2W 2-1
SchwartzmanL 0-2L 0-2L 1-2
*für das Semifinale qualifiziert

Ähnliches gilt für Alexander Zverev. Der 23-jährige schrammte bei den US Open und den Paris Masters knapp am Titel vorbei, präsentiert sich derzeit aber in der besten Form seit langem. In London fühlt sich der Hamburger ohnehin wohl, 2018 konnte er den Titel gewinnen, im Vorjahr war erst im Halbfinale Schluss (Tennis Wetten hat berichtet). Während sich um den Aufstieg ins Semifinale ein Dreikampf anbahnt, geht Diego Schwartzman als gefährlicher Außenseiter ins Rennen. Der Argentinier spielte die beste Saison seiner Karriere, besonders auf Sand konnte der 28-jährige aufzeigen. Ein Einzug unter die letzten Vier bei seinem Finals-Debüt wäre dennoch eine Überraschung.

Gruppe London 2020

Nadal auf Hartplatz
Steve Collis from Melbourne, Australia / CC BY (https://creativecommons.org/licenses/by/2.0)

Die zweite Gruppe gestaltet sich ähnlich ausgeglichen, einen Topfavoriten gibt es nicht. Rafael Nadal konnte heuer zwar mit seinem 20. Grand Slam-Titel Geschichte schreiben, spielte aber so wenig Turniere wie nie zuvor. Besonders auf Hardcourt steht deshalb ein Fragezeichen hinter der Form des 33-jährige. Dazu kommt die bisherige Negativserie des Spaniers in London. Bei zwei Finalniederlagen konnte er noch nie den Titel gewinnen. Dennoch muss man den French Open-Rekordchampion immer ganz oben auf der Rechnung haben.

ATP Finals Gruppe London 2020 
Bwin LogoTipico LogoBetway Logo
🇪🇸 R. Nadal*2,001,801,85
🇦🇹 D. Thiem*2,622,302,40
🇷🇺 A. Rublev7,009,009,00
🇬🇷 S. Tsitsipas9,0013,0015,00

*für das Semifinale qualifiziert

Thiem und Nadal in Favoritenrolle

Auf eine durchwachsene Saison blickt Stefanos Tsitsipas zurück. Der Grieche geht als Titelverteidiger ins Rennen. Im Vorjahr präsentierte er sich auf dem Weg zu seinem bislang größten Erfolg bärenstark, heuer muss er sich aber im Vergleich zu den zuletzt gezeigten Leistungen steigern, um erneut ein Wörtchen mitzureden. Auf Wiedergutmachung ist Dominic Thiem aus. Der Österreicher unterlag im Vorjahr erst im Endspiel, krönte sich aber heuer bereits zum US Open-Sieger (Tennis Wetten hat berichtet). Die Formkurve ging danach zwar etwas bergab, in London zählt der 27-jährige aber erneut zu den großen Favoriten.

ATP Finals – Gruppe London 2020
vs. Nadalvs. Thiemvs. Tsitsipasvs. Rublev
Nadal*L 0-2W 2-1W 2-0
Thiem*W 2-0W 2-1L 0-2
TsitsipasL 1-2L 1-2W 2-1
RublevL 0-2W 2-0L 1-2
*für Semifinale qualifiziert

Als Geheimfavorit der Tennis Wettanbieter geht Andrey Rublev ins Turnier. Russlands Nummer zwei konnte die Erste Bank Open in Wien für sich entscheiden und blickt auch sonst auf ein starkes Jahr zurück. Ob Rublev reif für den ersten ganz großen Titel ist, wird sich in London zeigen.

Teilnehmer ATP World Tour Finals

Mit von der Partie sind in London die acht besten Spieler des „Race“ 2020, also jene Akteure, die gemäß der nachjustierten Regelung für den geänderten Spielplan die meisten Punkte gesammelt haben.

  1. Novak Djokovic – 11830 Punkte
  2. Rafa Nadal – 9850
  3. Dominic Thiem – 9125 Punkte
  4. Daniil Medvedev – 6970 Punkte
  5. Stefanos Tsitsipas – 5925 Punkte
  6. Alexander Zverev – 5525 Punkte
  7. Andrey Rublev – 3919
  8. Diege Schwartzmann – 3455

Für den Fall, dass sich während des Turniers ein Spieler verletzt und nicht mehr teilnehmen kann, rücken die nächstplatzierten Matteo Berrettini und Gael Monfils nach.

Ausblick auf die neue Saison

Erstes großes Highlight im neuen Jahr sind die Australian Open 2021, die von 18. bis 31. Januar 2020 in Melbourne stattfinden sollen – natürlich alles abhängig davon, wie man die Pandemie Down Under in den Griff bekommt. Vorjahressieger Novak Djokovic jagt den neunten Titel in Down Under. Natürlich könnt ihr jetzt schon eine Wette auf die Australian Open Quoten Favoriten abgeben. Tipico, Betway und Bwin haben jetzt schon die Quoten auf die Gewinner für euch im Programm.