ATP World Tour Finals 2021

ATP Finals Logo
ATP Tour, CC BY-SA 4.0 <https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0>, via Wikimedia Commons

Als letztes großes Saisonhighlight stehen auch heuer die ATP Finals auf dem Programm. Von 14. bis 21. November findet die „Tennis-Weltmeisterschaft“ statt, Schauplatz ist heuer die Pala Alpitour in Turin. Damit wandern die Finals zwölf Jahren Londoner O2-Arena erstmals nach Italien. Bereits seit 1970 gehört das Turnier, damals noch als „Masters Grand Prix“ zum ATP Spielplan und hat sich seitdem als größtes Event nach den Grand Slams etabliert. Während der Austragungsort anfangs jährlich wechselte, wurde von 1977 bis 1989 stets in New York gespielt. Danach wechselten sich jahrelang Frankfurt und Hannover ab, bis 2005 Shanghai als neuer WM-Ort präsentiert wurde. In der chinesischen Metropole fanden insgesamt fünf Auflagen statt (inklusive 2002), danach wechselte das Turnier bis einschließlich letztes Jahr nach London.

Der erfolgreichste Akteur der Eventgeschichte ist, wie sollte es anders sein, Superstar Roger Federer. Der Routinier siegte insgesamt sechs Mal, zuletzt 2011, und liegt damit in der ewigen Bestenliste vor Pete Sampras und Novak Djokovic, die jeweils fünf Titel einstreichen konnten.

Das waren die ATP Finals 2021

Die Finals 2021 sind geschlagen und der Sieger heißt wie schon 2018 Sascha Zverev. Der gebürtige Hamburger und Wahl-Monegasse ging nach seinem Semifinalsieg gegen Topfavorit Novak Djokovic als Quotenfavorit ins Finale gegen Daniil Medvedev. Zverev spielte ein sehr solides Aufschlagspiel und konnte jeweils Fehler von Medvedev zu breaks nutzen. Am Ende des Tages stand nach nur 75 Minuten ein ungefährdeter 6:4, 6:4 Sieg der deutschen Nummer 1 zu Buche.

ATP Finals 2021 – Finale
Zverev 🇩🇪 🏆
6:4, 6:4Medvedev 🇷🇺 🥈
1,75Bwin Logo2,15
1,70Betway Logo2,10
1,72Tipico Logo2,10

Nach diesem Finals Triumph, in dem Zverev sowohl Djokovic als auch Medvedev bezwingen konnte, muss man dem 24-Jährigen einiges zutrauen. Wir glauben Sascha Zverev könnte in Melbourne – wieder auf Hartplatz – für den ersten Grand Slam Sieg reif sein. Bei den Australian Open Wettquoten gibt es jetzt noch eine relativ hohe Gesamtsieg Quote für einen Tipp auf Zverev.

ATP Finals 2021 – Wetten, Quoten und Prognosen

Heuer sind die Aussichten erfreulicher, denn Zuschauer werden in Turin erlaubt sein. Am Modus hat sich nichts geändert. Wie in den Vorjahren treten die besten acht Spieler der Jahreswertung um den begehrten Titel an. Zudem sind zwei Akteure auf Abruf dabei, falls kurzfristig jemand ausfallen sollte.

Nach einer Gruppenphase, traditionell sind die beiden Pools nach einer Tennislegende oder einem ehemaligen Schauplatz benannt, folgt ein K.O.-System mit Halbfinale und Finale, wo der neue Champion ermittelt wird. Gespielt wird Best-Of-Three.

Wer schafft die Teilnahme?

Novak Djokovic
Tatiana (CC BY-SA 2.0)

Nach dem Triumph von Novak Djokovic beim Masters in Paris-Bercy sind endgültig alle Tickets für die Finals vergeben. Bereits seit Juli hat Novak Djokovic sein Ticket sicher. Der Weltranglistenleader hat ein unglaubliches Jahr hinter sich, konnte drei Majors für sich entscheiden und verpasste den historischen Grand Slam erst im Finale der US Open gegen Daniil Medvedev (Tennis Wetten hat berichtet). Auch der Vorjahressieger ist qualifiziert und kann damit auf die Jagd nach der Titelverteidigung gehen.

Stefanos Tsitsipas Aufschlag
Carine06 from UK [CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)]

Einen ähnlichen Wiederholungstriumph strebt Stefanos Tsitsipas an, der 2019 siegreich war und ebenfalls bereits für die Finals planen darf. Mit Alexander Zverev ist nach einer starken Saison ein weiterer ehemaliger Weltmeister mit an Bord. Das Feld wird von Andrey Rublev und Lokalmatador Matteo Berrettini ergänzt – besonders für die leidenschaftlichen italienischen Fans ein Highlight. Beide haben ihr Ticket ebenfalls bereits seit längerem fix. Im Kampf um die letzten beiden Plätze gab es bis zum Ende Hochspannung. Schlussendlich konnten sich mit Hubert Hurkacz und Casper Ruud zwei Debütanten erstmals für das Event qualifizieren.

  1. Novak Djokovic – 9370 Punkte ✅
  2. Daniil Medvedev – 7070 Punkte ✅
  3. Alexander Zverev – 5955 Punkte ✅
  4. Stefanos Tsitsipas – 5695 Punkte ✅
  5. Andrey Rublev – 4210 Punkte ✅
  6. Matteo Berrettini – 4090 Punkte ✅
  7. Hubert Hurkacz – 3315 Punkte ✅
  8. Casper Ruud – 3275 Punkte ✅
  9. Jannik Sinner – 3015 Punkte (1. Alternative)
  10. Cameron Norrie – 2945 Punkte (2. Alternative)

Die großen Abwesenden

Drei große Namen fehlen heuer: Rekordsieger Roger Federer und Vorjahresfinalist Dominic Thiem, die beide verletzungsbedingt auf ein Seuchenjahr zurückblicken und deswegen auch das abschließende Jahreshighlight verpassen, sowie Rafael Nadal, der damit weiterhin auf seinen ersten Finals-Titel warten muss.

Das sind die aktuellen ATP Finals Wettquoten

Um einen besseren Überblick über die Titelanwärter zu schaffen teilen wir unsere Vorschau in die zwei Gruppen auf. Sowohl in Gruppe Tokyo 1970 als auch in Gruppe London 2020 darf man sich auf hochkarätige Duelle freuen, die das Herz eines jeden Tennisfans höher schlagen lassen. Bevor wir die Gruppen im Detail analysieren haben wir aber einmal die Tennis Quoten der Bookies für den Gesamtsieger 2020 im Vergleich:

ATP Finals Turin 2021 Gesamtsieg
Bwin LogoTipico LogoBetway Logo
🇷🇸 N. Djokovic2,252,202,25
🇷🇺 D. Medvedev 2,752,903,00
🇩🇪 A. Zverev 6,506,506,50
🇷🇺 A. Rublev10,008,008,50
🇮🇹 J. Sinner21,0017,0017,00
🇬🇷 S. Tsitsipas 26,0025,0026,00
🇳🇴 C. Ruud29,0030,0034,00
🇵🇱 H. Hurkacz34,0080,00101,00

Gruppe Rot

Daniil Medvedev
CORNUT [CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)]

In der roten Gruppe bahnt sich ein Zweikampf um den ersten Platz an. Vorjahressieger und US Open-Champion Daniil Medvedev geht als Favorit ins Rennen. Das Duell mit Alexander Zverev könnte aber Hochspannung liefern. Auch der Deutsche gewann bereits einen Finals-Titel (2018) und konnte heuer eine starke Saison, gekrönt von Olympiagold, abliefern. Beide zählen zu den absoluten Topfavoriten auf die WM-Krone.

ATP Finals 2021 – Gruppe Rot
Bwin LogoTipico LogoBetway Logo
🇷🇺 D. Medvedev1,66
🇩🇪 A. Zverev2,62
🇵🇱 H. Hurkacz8,00
🇮🇹 M. Berrettini34,00

Hurkacz als Geheimtipp?

Update: Für Matteo Berrettini sind die Finals schon wieder vorbei. Der Italiener musste aufgrund einer Bauchmuskelverletzung nun doch aufgeben. Für ihn rückt Jannik Sinner nach, der gleich sein Auftaktmatch gegen Hubert Hurkacz in beeindruckender Manier gewinnen konnte. Für Sinner lebt damit noch die Chance auf den Aufstieg ins Semifinale.

Für Hubert Hurkacz und Matteo Berrettini ist die Sache klar. Beide spielten zwar ein großartiges Jahr, im Duell um den Einzug ins Halbfinale sind sie aber eher Außenseiter. Besonders auf Lokalmatador Berrettini werden viele Augen gerichtet sein. Nach einem rabenschwarzen Auftakt gegen Sascha Zverev bei dem Berrettini verletzungsbedingt aufgeben musste, sah es sogar so aus als müsste Landsmann Jannik Sinner nachrücken. Berrettini will aber sein zweites Match in Angriff nehmen und es noch einmal probieren. Hubert Hurkacz hingegen konnte sein persönliches Saisonhighlight in Miami setzen, wo er für den ersten polnischen Masters-Titel auf der ATP Tour sorgte. Seitdem lief es zwar nicht immer nach Wunsch, auf der Rechnung muss man den 24-jährigen aber mit Sicherheit haben

ATP Finals 2021 – Rote Gruppe
vs. Medvedevvs. Zverevvs. Hurkaczvs. Berrettini/Sinner
Medvedev*W 2-1W 2-1W 2-1
Zverev*L 1-2W 2-0W 1-0
HurkaczL 1-2L 0-2L 0-2
Berettini/SinnerL 1-2L 0-1W 2-0
* für Semifinale qualifiziert

Gruppe Grün

Djokovic Rückhand

Die Auslosung brachte zwei sehr ausgeglichene Gruppen hervor. In der „Green Group“ geht Novak Djokovic als Favorit ins Rennen. Der serbische Superstar konnte heuer drei Grand Slam-Turniere gewinnen und war zuletzt auch beim Masters in Paris-Bercy nicht zu schlagen. Mit einem Triumph in Turin kann der „Djoker“ zudem einmal mehr eine Bestmarke aufstellen: mit dann sechs Titeln würde er mit Rekordsieger Roger Federer gleichziehen (alle Tennis Rekorde der ATP). Ebenfalls bereits einen Finals-Titel hat Stefanos Tsitsipas in seiner Vita stehen. Der Grieche war 2019 erfolgreich, zuletzt aber nicht immer in Topform. Dennoch zählt er mit Sicherheit auch zu den Mitfavoriten auf den Titel.

ATP Finals 2021 – Grüne Gruppe
Bwin LogoTipico LogoBetway Logo
🇷🇸 N. Djokovic1,22
🇷🇺 A. Rublev5,00
🇳🇴 C. Ruud17,00
🇬🇷 S. Tsitsipas17,00

Rublev als Geheimtipp

Für eine Überraschung könnte Andrey Rublev sorgen. Der Russe ist mittlerweile seit Jahren in der Weltspitze, für den ganz großen Titel reichte es aber noch nicht. Durchaus möglich, dass der Knoten in Turin endlich platzt. Komplettiert wird die Gruppe von Casper Ruud. Der Norweger ist einer der Aufsteiger des Jahres, kommt in hervorragender Form zu den Finals und ist ein Geheimfavorit der Tennis Wettanbieter auf das Halbfinale.

ATP Finals – Gruppe Grün
vs. Djokovicvs. Tsitsipas/Norrievs. Rublevvs. Ruud
Djokovic**W 2-0*W 2-0W 2-0
Tsitsipas/NorrieL 0-2*L 0-2L 1-2*
RublevL 0-2W 2-0L 1-2
Ruud**L 0-2W 2-1*W 2-1
* Cameron Norrie
** für dads Semifinale qualifiziert

Ausblick auf die neue Saison 2022

Nach der Pause im Dezember dürfen sich die Fans bereits im Jänner wieder auf das erste große Highlight des Jahres freuen. Die Australian Open 2022 sind von 17. bis 30. Jänner geplant. Derzeit ranken sich um das Turnier Down Under aber noch Kontroversen, eine mögliche Impfflicht für die Einreise könnte den ein oder anderen Topstar von einer Teilnahme abhalten. Trotz dieses Unsicherheitsfaktors kannst du natürlich schon jetzt eine Wette auf die Australian Open Quoten Favoriten abgeben. Tipico, Betway und Bwin haben die Quoten auf die Grand Slam Sieger für euch im Programm.

ATP Finals - FAQ

Bei welchen Anbietern gibt es ATP Finals Wetten?

Ein sehr breites Angebot für Tenniswetten und natürlich auch die Finals bieten Bwin, bet365 und Betway. Zudem sind Tipico, ComeOn und 888sport beliebte Buchmacher.

Welche Wetten sind möglich?

Das Angebot bei den Finals ist reichhaltig: vom Turniersieger, bis zum Abschneiden einzelner Spieler und der Ergebnisse von Matches ist alles möglich. Zudem könnt ihr auf einzelne Sätze oder Games tippen, anhand der Live-Wette auch direkt auf das Spielgeschehen reagieren.

Wie erhöhe ich meine Wettquote?

Um die eigene Quote zu erhöhen, ist es sinnvoll, eine Kombiwette mit mehreren Tipps abzuschließen, oder bei einem Buchmacher mit Tennis Bet Builder einzelne Wett Tipps auf das gleiche Spiel miteinander zu kombinieren.

Ist es sinnvoll, Statistiken von vergangenen Turnieren, Matches etc. zu berücksichtigen?

Wir empfehlen euch auf jeden Fall, einen Blick auf die Statistik, z.B. bisherige Ergebnisse bei den Finals oder Tendenz der letzten Wochen, zu werfen und in eure Wette einfließen zu lassen.