Schweiz Talent Stricker im Next Gen Semifinale

Dominic Stricker Roland Garros
DarDarCH, CC BY-SA 4.0 <https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0>, via Wikimedia Commons

Nur wenige Wochen nach dem emotionalen Karrierende der Schweizer Tennis Legende Roger Federer sorgt ein junger Eidgenosse wieder für positive Tennis News. Der 20-jährige Berner Dominic Stricker spielt derzeit bei den ATP Next Gen Finals in Mailand groß auf und steht nach tollen Leistungen im Semifinale. Auf dem Weg in die Runde der letzten vier Spieler gewann Stricker alle seine drei Gruppenspiele gegen die besser gesetzten Jack Draper, Lorenzo Musetti und Chun Hsin Tseng.

Epischer Fight gegen Musetti

Den Grundstein für den Aufstieg ins Semifinale legte Stricker in einem an Spannung kaum zu überbietenden Gruppenmatch gegen den top gesetzten Lorenzo Musetti. Musetti, aktuell in der ATP Einzel Wertung auf Rang 23, ging gegen Stricker (ATP Rang 111) als klarer Favorit in das Duell. Das Match sollte beide Akteure dann bis zuletzt fordern – mit dem besseren Ende für Stricker.

Im Semifinale wartet nun mit dem Tschechen Jiri Lehacka eine lösbare Aufgabe. Der Tscheche qualifizierte sich in der grünen Gruppe hinter Brandon Nakashima für den Aufstieg ins Halbfinale. Nakashima, der so wie Stricker eine makellose Bilanz von drei Siegen vorweisen kann, trifft in seinem Duell um den Finaleinzug auf die britische Zukunftshoffnung Jack Draper.

ATP Finals Auslosung sorgt für „Todesgruppe“

Novak Djokovic Wimbledon Grand SlamIndes stehen die Gruppen für die ATP Finals 2022 fest. Die Auslosung am Donnerstag ergab eine rote „Todesgruppe“, bestehend aus Stefanos Tsitsipas, Daniil Medvedev, Andrey Roblev und Novak Djokovic. Für Djokovic also schon in der Gruppenphase eine schwierige Angelegenheit, einen weiteren Eintrag neben Roger Federer in die Liste Tennis Rekorde zu buchen. Mit einem sechsten Finals Sieg würde das serbische Nationalheiligtum nämlich mit „King“ Roger gleichziehen.

Grüne GruppeRote Gruppe
🇪🇸 Rafael Nadal🇬🇷 Stefanos Tsitsipas
🇳🇴 Casper Ruud🇷🇺 Daniil Medvedev
🇨🇦 Felix Auger-Aliassime🇷🇺 Andrey Rublev
🇺🇸 Taylor Fritz🇷🇸 Novak Djokovic

Der Sieger aus der roten Gruppe dürfte jedenfalls bei den ATP Finals Wettquoten als Favorit für den Turniersieg hervorgehen. Dennoch sollte man nicht den Fehler machen, die Spieler aus der grünen Gruppe abzuschreiben. Mit Felix Auger Aliassime ist ein Spieler in absoluter Topform dabei und Rafa Nadal hat mit diesem Turnier ohnehin noch eine Rechnung offen. Der 22-fache Grand Slam Sieger wartet noch immer auf seinen ersten Finals Titel. Dieses Jahr könnte vielleicht die letzte Chance sein. Auch Casper Ruud und Taylor Fritz haben das Zeug zu überraschen.

Was kommt nach den Finals?

Die Finals sind das letzte ganz große Highlight im ATP Spielplan 2022. Weiter geht es dann im Januar mit dem ATP Cup und dem Auftakt zu den Australian Open in Down Under. Tennis Wetten wird natürlich auch zu diesen Tennis Leckerbissen ausführlich berichten.

Über den Autor

Adnan Vlahovic ist der Kopf hinter tennis-wetten.eu. Der leidenschaftliche Tennisfan wollte unbedingt eine Webseite zum Thema Sportwetten und Tennis auf die Beine stellen und hat es dann einfach gemacht. Vor allem die Grand Slams liebt Adnan besonders, da viele Spiele auf hohem Niveau in wenigen Tagen auf dem Programm stehen.