Nadal und Djokovic auf dem Vormarsch

Bei den derzeit laufenden ATP500 Turnieren in Acapulco, Mexiko und Dubai befinden sich die jeweils topgesetzten Rafael Nadal und Novak Djokovic weiter auf Titelkurs. Sowohl die aktuelle Nummer 1 in der ATP Einzelwertung als Verfolger Nadal konnten ihre Viertelfinalspiele gewinnen und stehen souverän im Halbfinale. Damit ist bereits gleichzeitig entschieden, dass Novak Djokovic auch nach diesen beiden Turnieren die Nummer 1 der Tour bleibt. Bei einem Turniersieg Nadals in Acapulco und einem Nicht-Erreichen der Halbfinalrunde durch Djokovic hätte es nämlich einen Wechsel an der Spitze gegeben. Nun ist die Entscheidung aber auf die  ersten Masters Turniere im ATP Spielplan in Miami und Indian Wells vertagt.

Djokovic klarer Favorit gegen Monfils

In Dubai läuft für den Buchmacher Favoriten Novak Djokovic bisher alles nach Plan. Der Serbe musste im ganzen Turnierverlauf bisher keinen einzigen Satzverlust hinnehmen und dominierte im Viertelfinale die russische Hoffnung Karen Khachanov nach Belieben.

Im Halbfinale wartet nun auch noch so etwas wie ein Lieblingsgegner des Australian Open Siegers. Gegen Gael Monfils hat Djokovic eine makellose Bilanz von 16 Siegen in 16 Spielen vorzuweisen. Dementsprechend deutlich fallen auch die aktuellen Djokovic Quoten der Bookies für den Serben als Turniersieger in Dubai aus. Sollte der „Djoker“ seine Favoritenrolle bestätigen, dann wartet im Finale der Sieger aus dem Duell Evans vs. Tsitsipas, in dem der letztjährige ATP Finals Sieger aus Griechenland favorisiert ist.

Ein Duell mit Tsitsipas im Finale wäre für Djokovic dann auch eine alles andere als leichte Aufgabe. Der Grieche ist einer der wenigen Spieler auf der Tour, die eine 50-50 Bilanz gegen „Nole“ vorweisen können. In vier Begegnungen behielt zwei mal Tsitsipas die Oberhand.

Nadal in Acapulco makellos

Nadal auf Hartplatz
Steve Collis from Melbourne, Australia / CC BY (https://creativecommons.org/licenses/by/2.0)

Ebenso wie Djokovic in Dubai präsentiert sich auch Rafa Nadal in Acapulco bei den Mexico Open in ausgezeichneter Verfassung. Der Mallorquiner blieb bisher ohne Satzverlust und trifft im Halbfinale auf Grigor Dimitrov. Auch hier spricht der Head-to-Head Vergleich eine eindeutige Sprache. 12 Siegen von Nadal steht ein einziger Sieg Dimitrovs gegenüber. Die letzten fünf Duelle der beiden gewann allesamt Nadal.

Wie bereits erwähnt, erwarten uns im März mit dem Sunhsine Double die ersten beiden Masters Turniere des Tennis Jahres. Wer also vorhat Tennis Wetten auf den Turniersieger zu platzieren, der kann bei uns die entsprechenden Quotenvergleiche zu den beiden Turnierklassikern finden. Außerdem gibt es beim Tennis Buchmacher Betway die Möglichkeit, eine Spezialwette darauf zu platzieren, dass ein Spieler beide Masters Turniere gewinnt, also das Sunshine Double holt. Die aktuelle Quote dafür liegt bei 5,0. Wir wünschen viel Erfolg beim Wetten!