Garin triumphiert in Rio

Der Chilene Christian Garin ist der Sieger der Rio Open 2020. Im Finale des ATP500-Events setzte sich der 23-jährige in zwei Sätzen gegen Überraschungsmann Gianluca Mager durch und bejubelte seinen vierten Karrieretitel. Ebenfalls über Turniersiege durften sich Stefanos Tsitsipas und Reilly Opelka freuen.

Kraftakt am Finaltag

Garin war schon im Vorfeld zu den Mitfavoriten gezählt worden. Im Endspiel erwartete den Chilenen aber nicht wie erwartet Dominic Thiem, sondern Gianluca Mager. Der Italiener hatte den Australian Open-Finalisten sensationell aus dem Turnier geworfen und lieferte seinem favorisierten Gegner auch im Finale ein heißes Duell.

7:6(3), 7:5 hieß es am Ende aus Sicht von Garin, der damit erstmals in Rio, zum zweiten Mal in Brasilien und zum vierten Mal überhaupt auf der ATP Tour triumphieren konnte. Es war außerdem sein erster Erfolg bei einem Turnier der Kategorie ATP500. Der Sieg der Nummer drei der Rio-Setzliste war ein echter Kraftakt. Aufgrund starker Regenfälle hatte er sein Halbfinale gegen Borna Coric ebenfalls am Sonntag bestreiten müssen. Wie später im Finale setzte sich der Chilene aber souverän in zwei Sätzen durch.

Tsitsipas und Opelka jubeln

Stefanos Tsitsipas Aufschlag
Carine06 from UK [CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)]

Auch der griechische Youngster Stefanos Tsitsipas durfte am Wochenende über einen Titelgewinn jubeln. Beim ATP250 in Marseille gelang dem Athener im Finale gegen Felix Auger-Aliassime ein 6:3, 6:4-Erfolg. Der erste Erfolg 2020 war für den zuletzt stark aufspielenden Shootingstar, der auch sensationell die Finals 2019 gewinnen konnte, aber wohl nur eine Frage der Zeit. Tstitsipas‘ Erfolg war gleichbedeutend mit dem fünften verlorenen ATP-Endspiel des Kanadiers. Auger Aliassime hat aber schon jetzt in Dubai die Chance, diese Bilanz zu verbessern.

Über einen Heimsieg durften sich die Zuschauer im US-amerikanischen Delray Beach freuen. Reilly Opelka jubelte fast exakt ein Jahr nach seinem Premierentitel in New York über seinen zweiten Karriereerfolg. Nach mehreren Regenschauern musste auch in Florida das Halbfinale auf Sonntag verlegt werden, wo Opelka gegen Milos Raonic einen Matchball abwehren konnte und das Endspiel erreichte. Dort blieb der 22-jährige gegen den Japaner Yoshihito Nishioka mit 7:5, 6:7(4), 6:2 siegreich.

Auf dem Weg zum Sunshine Double

Aktuell kannst du auf Tennis Wetten Quotenvergleiche für die Turniere in Acapulco und Dubai finden. Dort agieren mit Novak Djokovic und Rafa Nadal aktuell die Nummer 1 und 2 der ATP Einzelwertung. Nach Mexiko und Dubai geht es im ATP Spielplan dann zuerst mit dem Davis Cup ehe es mit dem Sunshine Double in Miami und Indian Wells weitergeht. Hochspannung ist also auch weiterhin garantiert.