ATP Ranking: Thiem vor Top 3 Einzug

Dominic Thiem hat mit etwas Mühe das Viertelfinale bei den Rio Open 2020 erreicht. Der Österreicher, nach Knieproblemen zum Auftakt diesmal beschwerdefrei, setzte sich nach 6:7, 0:2-Rückstand schließlich doch noch in drei Sätzen gegen Jaume Munar durch.

Mühe gegen Munar

7:6(5), 6:3, 6:4 hieß es am Ende aus Sicht des Australian Open-Finalisten, der damit weiterhin am Weg zu seinem zweiten Titel in Brasilien ist. Im Viertelfinale wartet mit Gianluca Mager ein Qualifikant. Der Italiener konnte bislang die favorisierten Casper Ruud und Joao Domingues ausschalten.

Roger Federer
Carine06 (CC BY-SA 2.0)

Thiem geht den Quoten der Tennis Buchmacher zufolge als klarer Favorit ins Match. Ein möglicher Sieg und Einzug ins Halbfinale wäre für den 26-jährigen mit einem Karriere Meilenstein verbunden. Ab Montag würde er somit erstmals unter den Top drei der Weltrangliste stehen und Roger Federer verdrängen. Da der Schweizer aufgrund einer Meniskus-OP alle Turniere bis einschließlich den French Open verpassen wird, steht Thiem spätestens am 2. März ohnehin mit Sicherheit vor dem 38-jährigen.

🇫🇷🎾 Zu den French Open Quoten 🎾🇫🇷

In einem möglichen Halbfinale wartet der Sieger aus dem Duell Attila Balazs gegen Pedro Martinez. Beide waren als krasse Außenseiter ins Turnier gestartet, konnten bislang aber mit überzeugenden Leistungen aufwarten und kämpfen nun um den Einzug unter die letzten Vier. Zwischen dem Ungarn und dem Spanier ist ein Duell auf Augenhöhe zu erwarten.

Klar sind die Ausgangslagen in den beiden verbleibenden Viertelfinale. Christian Garin geht als Favorit ins Spiel gegen Federico Coria. Die chilenische Nummer drei der Setzliste marschierte bislang durch das Turnier und ist ein heißer Tipp für einen möglichen Finaleinzug. Auch Borna Coric ist gegen Lorenzo Sonego in der Favoritenrolle, der Italiener ist aber durchaus für eine Überraschung gut. Gegen Leonardo Mayer und Dusan Lajovic setzte sich Sonego überraschend durch und da sein kroatischer Gegenüber seit längerem mit starken Formschwankungen zu kämpfen hat, könnte sich ein spannendes Match auf Augenhöhe entwickeln.

Brasilianische Chance im Doppel

Während im Einzel keine Brasilianer mehr dabei sind, liegen die Hoffnungen der heimischen Fans auf dem Doppelbewerb. Mit dem Duo Felipe Meligeni Alves/Thiago Monteiro und Marcelo Melo, der mit dem Polen Lukasz Kubot spielt, sind noch drei Lokalmatadore im Semifinale dabei.

Nach den Rio Open stehen im ATP Spielplan mit den Turnieren in Dubai und Acapulco bereits die nächsten Bewerbe aus der ATP500 Serie an. Tennis Wetten hält euch natürlich auch dazu mit aktuellen Quoten und News auf dem Laufenden.