Scharapowa: Weg zurück wird steinig

Der April 2017 ist der magische Monat für Maria Scharapowa: Ihre 15-monatige Doping-Sperre läuft am 25.04.2017 ab, Tennis Wetten hat bereits darüber berichtet. Sie darf endlich wieder spielen. Ihr Debüt wird sie am 26.04.2017 in Stuttgart geben. Sie sei jetzt an einem Punkt in ihrer Karriere, an dem das Ende näher als der Anfang sei – und sie wolle das Ende nach ihren Regeln gestalten, erklärte die Russin. Sie wisse allerdings, dass der Weg zurück an die Spitze „steinig“ werde. Aber sie werde sehr hart arbeiten, um wieder Erfolge zu feiern. Doch sie weiß wie Tennis Rekorde aufgestellt werden und wie man Erfolg hat.

Kerber und andere SpielerInnen kritisieren „Lex Scharapowa“

Pikant ist allerdings, dass Scharapowa gleich bei Ihrem Debüt in Stuttgart eine Extrawurst erhält. Das Turnier beginnt eigentlich schon am 25. April – und da läuft die Sperre der Russin noch.  Unser Tipp: Hier auf Dominic Thiem Wetten.
Deshalb darf sie ihr Erstrunden-Match am 26.4.2017 bestreiten. Diese „Lex Scharapowa“ stößt bei der Weltranglisten-Ersten Angelique Kerber und bei einigen anderen Spielern und Spielerinnen sauer auf. Der Franzose Jo-Wilfried Tsonga erklärte beispielsweise, es sei in etwa so, als habe man sich als Kind schlecht benommen und werde dafür mit Süßigkeit belohnt. Diese Reaktionen machen deutlich: Der Weg zurück wird für Scharapowa nicht nur auf dem Platz steinig, sondern auch daneben.