Erste Bank Open Wien – Quoten & Wetten

Die Tennissaison neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu, kurz vor Schluss steht besonders für rot-weiß-rote Fans noch einmal ein echtes Highlight an: die Erste Bank Open in Wien. Das Turnier ist Teil der ATP500-Serie und findet vom 25. bis zum 31. Oktober statt.

🎾 150€ Tennis Bonus bei betway 🎾

Bereits seit 1974 gastiert die Tour in der Wiener Stadthalle. So hochkarätig wie heuer war das Teilnehmerfeld aber selten, denn gleich fünf Top Ten-Spieler schlagen in der österreichischen Hauptstadt auf. Nicht mit dabei ist allerdings Vorjahressieger Andrey Rublev, der stattdessen in St. Petersburg antritt und seinen Titel somit nicht verteidigen kann.

🗓🎾 Zum aktuellen ATP Spielplan 2021 🎾🗓

Am erfolgreichsten war bisher der US-Amerikaner Brian Gottfried in der Stadthalle, er konnte insgesamt vier Mal den Titel gewinnen. Das Gastgeberland hatte vier Mal Grund zu jubeln. 1988 bezwang Horst Skoff in einem österreichischen Finale Thomas Muster, Jürgen Melzer war 2009 und 2010 erfolgreich. Letzter ÖTV-Sieger war Dominic Thiem im Jahr 2019. Gespielt wird auch heuer in der Wiener Stadthalle auf Hardcourt. Besondere Brisanz erhält das Turnier durch die Tatsache, dass nicht mehr viele wertvolle Punkte für die Finals gesammelt werden können. Auf unserer ATP Finals Wetten Seite kann man den aktuellen Zwischenstand im Rennen um die Teilnahme beim Saisonabschluss in Turin nachlesen.

Breites Favoritenfeld ohne Thiem und Djokovic

Stefanos Tsitsipas Aufschlag
Carine06 from UK [CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)]

Die Wahrscheinlichkeit, dass heuer ein fünfter rot-weiß-roter Triumph hinzukommt, ist gering. Ohne den verletzten Dominic Thiem (Tennis Wetten hat berichtet) liegen die Hoffnungen auf Dennis Novak, der aber als krasser Außenseiter ins Turnier geht. Zu stark ist wohl die Besetzung an der Spitze. In Abwesenheit von Novak Djokovic, Rafael Nadal und Daniil Medvedev geht Stefanos Tsitsipas als topgesetzter Spieler in die erste Runde. Der Grieche kam in Wien bisher noch nie wirklich zurecht, zählt heuer aber nichtsdestotrotz zu den Topfavoriten auf den Titel. Schärfster Konkurrent könnte Alexander Zverev sein. Der Olympiasieger spielt nach einem zweijährigen Formtief eine starke Saison und will in der Stadthalle den nächsten Titel nachlegen.

Erste Bank Open Wien – Gewinner 2021
Tipico LogoBetway LogoBwin Logo
🇩🇪 A. Zverev2,402,502,80
🇬🇷 S. Tsitsipas
🇮🇹 J. Sinner3,603,603,75
🇮🇹 M. Berrettini6,506,506,50
🇳🇴 C. Ruud10,0010,008,50
🇦🇷 D. Schwartzman11,0011,0010,00
🇨🇦 F. Auger-Aliassime12,0012,0013,00
🇪🇸 C. Alcaraz18,0017,0015,00
weitere QuotenTipicoBetwayBwin 

Als Nummer drei geht Matteo Berrettini ins Turnier. Der Italiener hatte bisher ein Jahr mit Höhen und Tiefen, ist aber mit Sicherheit ebenfalls einer der Topkandidaten auf den Sieg. Ein ganz heißes Eisen ist auch Casper Ruud. Norwegens Nummer eins etablierte sich heuer endgültig an der Weltspitze und hat in Wien die Möglichkeit, das Ticket für die ATP Finals zu lösen – ein zusätzlicher Ansporn für den 22-jährigen.

Andy Murray auf dem Weg zurück

Andy Murray
Wikimedia, Carine06 (CC BY-SA 2.0)

Ein spannender Auftakt wartet auf Hubert Hurkacz. Auch der Pole gehört zu den Überfliegern der Saison, in Runde eins muss er sich mit der ehemaligen Nummer eins und zweifachem Wien-Sieger Andy Murray messen. Zu den heißesten Eisen auf den Titel zählt auch Felix Auger-Aliassime. Der US Open-Halbfinalist ist für viele „the Next Big Thing“ und konnte das mit einer herausragenden zweiten Saisonhälfte auch unter Beweis stellen. Einen Eindruck der Spielstärke des erst 21-jährige verschafft das folgende ATP Highlight Reel.

Geht es nach den Tennis Experten und Expertinnen, dann ist der erste ATP-Titel für den Kanadier nur eine Frage der Zeit. Gut möglich, dass es bei den Erste Bank Open so weit ist. Die Setzliste wird von Italiens Youngster Jannik Sinner und Diego Schwartzman komplettiert. Besonders der Argentinier hat gute Erinnerungen an die Stadthalle, unterlag er doch 2019 erst im Finale.