Upper Austria Ladies WTA Linz Quoten & Wetten

Für österreichische Tennisfans steht mit dem WTA-Turnier in Linz eines der Highlights der Saison auf dem Programm. Von 6. bis 13. Oktober 2019 geht es in der oberösterreichischen Landeshauptstadt um den Titel beim einzigen Damenturnier auf rot-weiß-rotem Boden. Seit 1991 ist das Event im WTA Spielplan fest verankert, gespielt wird in der Halle auf Hartplatz. Das Turnier zeichnete sich in der Vergangenheit durch viele verschiedene Siegerinnen aus. Mit zwei Erfolgen sind Manuela Maleeva, Sabine Appelmans, Jana Novotna, Lindsay Davenport und Ana Ivanovic die erfolgreichsten Akteurinnen. Im Vorjahr konnte sich die Italienerin Camila Giorgi im Finale gegen die Russin Ekaterina Alexandrova durchsetzen.

Lange Favoritenliste

Als Nummer eins geht 2019 Kiki Bertens ins Turnier. Die Niederländerin konnte heuer bereits zwei Titel gewinnen und hat sich im WTA Ranking bis auf Rang vier vorgearbeitet. In Linz geht sie dank einer Wildcard an den Start und gehört mit Sicherheit zu den Topfavoritinnen. Ebenfalls zu den heißesten Kandidatinnen auf den Titel zählt Belinda Bencic. Die Schweizerin konnte bei den US Open überraschend bis ins Finale einziehen (Tennis Wetten hat berichtet) und will in Linz erneut für Furore sorgen. Anastasija Sevastova, ursprünglich auf Rang drei gesetzt, musste kurzfristig absagen, weshalb Donna Vekic auf der Setzliste nach vorne rückt. Die Kroatin darf sich ebenfalls Chancen ausrechnen, in Linz um den Titel mitzuspielen. Das sind die aktuellen Tennis Quoten der Buchmacher Bwin und Betway für den Gesamtsieg beim WTA Turnier in Linz:

WTA Upper Austria Ladies Linz Gewinnerin
Bwin Logo Betway Logo
🇳🇱 K. Bertens 5,00 5,00
🇨🇭 B. Bencic 5,50 5,50
🇬🇷 M. Sakkari 9,00 9,00
🇩🇪 J. Görges 11,00 11,00
🇷🇺 A. Pavlyuchenkova 10,00 13,00
🇭🇷 D. Vekic 13,00 13,00
weitere Quoten Bwin Betway

Die Deutsche Julia Görges muss man ebenfalls auf der Rechnung haben. 2012 konnte die 30-jährige bereits ins Finale einziehen, damals reichte es nicht ganz zum Triumph. Das soll sich heuer natürlich ändern. Vorjahresfinalistin Alexandrova gehört ebenfalls zu den Favoritinnen. Die Russin scheiterte letzte Saison nur knapp, bewies aber, dass sie sich in Linz pudelwohl fühlt. Aus österreichischer Sicht liegen die Hoffnungen auf Barbara Haas und Julia Grabher, die zwar als Außenseiterinnen ins Rennen gehen, vor Heimpublikum aber überraschen wollen. Klar ist auf jeden Fall, dass es in diesem Jahr eine Premierensiegerin geben wird.

Stargast Scharapowa

Mit dabei ist dieses Jahr auch Maria Scharapowa – wenn auch nur als Gast im Rahmenprogramm. Die Russin wird eine Autogrammstunde geben und als Stargast Botschafterin für die WTA sein. Man darf sich jedenfalls schon auf ein echtes Spektakel mit internationalem Flair einstellen.


Nach Linz geht es im WTA Kalender dann noch weiter mit dem Turnier in Moskau, wo noch wichtige Punkt für das Rennen um einen Platz im WTA Finale in Shenzhen zu holen sind. Auch Linz Teilnehmerin Donna Vekic steht noch auf der Abschussliste für einen Finals Platz. Aktuell ist die Kroatin mit 2185 gesammelten Punkten auf dem letzten Startrang 20.