Melbourne Auftakt mit Überraschungen

Die Australian Open 2020 sind in vollem Gange und die ersten beiden Runden brachten bereits die ein oder andere Überraschung. Während sich die Topfavoriten bisher keine Blöße gaben, mussten sich bereits vier Top 20-Spieler aus Melbourne verabschieden. Emotionaler Höhepunkt des Turniers ist die Abschiedsvorstellung von Caroline Wozniacki, die sich nach dem Major in Down Under aus dem Tennis Zirkus zurückziehen wird.

🎾 Hol dir eine Bwin Australian Open Gratiswette 🎾

Big Three geben sich keine Blöße

Melbourne Park bei den Australian Open
Tourism Victoria (CC BY 2.0)

Die „großen Drei“ Rafael Nadal, Novak Djokovic und Roger Federer starteten standesgemäß ins erste der vier jährlichen Grand Slam Turniere. Die Nummer eins der Welt war gegen den Bolivianer Hugo Dellien kaum gefordert. Am Ende hieß es 6:2, 6:3; 6:0 für Nadal. Der erste echte Brocken könnte dann im Achtelfinale warten. Dort könnte es nämlich zum Duell gegen Nick Kyrgios oder Karen Khachanov kommen. Schwieriger als beim spanischen Vorjahresfinalisten gestaltet sich hingegen der Auftakt für Topfavorit Novak Djokovic. Gegen den deutschen Jan-Lennard Struff hatte der Serbe zu kämpfen. Der Sieger von 2019 setzte sich aber am Ende mit 7:6(5), 6:2, 2:6, 6:1 durch.

Auch Runde zwei hat der „Djoker“ bereits überstanden, gegen Qualifikant Tatsuma Ito gab es einen mühelosen Dreisatzerfolg.

Nach wie vor dürfen die Fans auf das Traum-Semifinale zwischen dem siebenfachen Australian Open-Sieger und Roger Federer, sechs Mal in Melbourne erfolgreich, hoffen. Der Schweizer Superstar bezwang Steve Johnson zum Auftakt 6:3, 6:2, 6:2 und hat auf dem Weg ins Halbfinale überraschend Schützenhilfe erhalten.

Denis Shapovalov und Grigor Dimitrov, die in diesem Tableau als größte Konkurrenten von „FedEx“ galten, mussten nämlich beide bereits vorzeitig die Segel streichen. Auch die Nummer acht der Welt, Matteo Berrettini, ist nach einem Fünfsatz-Krimi gegen Tennys Sandgren schon in der zweiten Runde ausgeschieden. Keine Blöße gab sich hingegen zum Auftakt OTV-Hoffnung Dominic Thiem. Der Niederösterreicher bezwang Adrian Mannarino 6:3, 7:5, 6:2.

Erfolgreicher Wozniacki-Abschied?

Im Mittelpunkt des Geschehens bei den Damen steht Caroline Wozniacki, die ihr letztes Grand Slam-Turnier bestreitet (Tennis Wetten hat berichtet). Die Melbourne-Siegerin von 2018 startete gut. Gegen Kristie Ahn und Dayana Yastremska kam die Dänin ohne Satzverlust durch. Übersteht sie auch die dritte Runde, kommt es im Achtelfinale voraussichtlich zum Kracher gegen ihre gute Freundin Serena Williams, die ihrerseits bei den Australian Open Wettquoten der Bookies als Topfavoritin auf den Titel gilt.