Revanche für US Open-Aus: Wawrinka bezwingt Medvedev

Australian Open Champion 2014 Stan Wawrinka
Wikimedia, karlnorling (CC BY 2.0)

Die Australian Open 2020 gehen in die richtig heiße Phase. Der Fight um den Einzug ins Viertelfinale ist in vollem Gange und hat uns schon das eine oder andere Topspiel beschert. Ein Achtelfinal-Duell hat aber besonders beeindruckt. Stan Wawrinka bezwang den auf Nummer 4 gesetzten Daniil Medvedev in einem Fünf-Satz Thriller, der sich über 3 Stunden und 25 Minuten zog. Abgesehen von Medvedev konnten aber die Favoriten ihre Spiele gewinnen. Besonders überzeugend agierten dabei Dominic Thiem und Novak Djokovic, die ihre Partien in jeweils drei Sätzen gewannen ohne ein einziges Break zu kassieren.

Wawrinka auf dem Weg zu alter Stärke?

Nachdem Wawrinka beide Head-to-Head Duelle mit Medvedev verloren hatte, ging der Schweizer als klarer Außenseiter gegen den bis dato stark aufspielenden Medvedev in die Partie. Bei den Australian Open Wettquoten der Buchmacher galt der Russe sogar als erster Anwärter auf den Titel nach den Dominatoren Djokovic und Nadal. Der 3-fache Grand Slam Sieger Wawrinka konnte Medvedev aber nach 6:2, 2:6 und 4:6 in den Sätzen vier und fünf noch einmal richtig angreifen und ging am Ende in Satz fünf mit 6:2 als klarer Sieger vom Platz. „Das Level war super hoch“, meinte ein sichtlich erschöpfter aber glücklicher Wawrinka nach seinem Einzug ins Viertelfinale.

Für Wawrinka ist es nach den US Open 2019 der zweite Viertelfinaleinzug en suite. Beim Major in New York setzte es aber justament gegen Medvedev ein Aus. In Melbourne winkt dem „Stanimal“, wie Wawrinka aufgrund seiner kraftvollen Spielweise auch gerne genannt wird, nun ein Duell mit Alexander Zverev.

Thiem erstmals im Melbourne Viertelfinale

Nach seiner Trennung von Neo-Coach und Austro-Tennis Legende Thomas Muster kann Dominic Thiem wieder für positive Schlagzeilen sorgen. Zum ersten Mal in seiner Karriere steht Thiem beim ersten der vier Grand Slam Turniere Down Under im Viertelfinale. Der Lichtenwörther ließ seinem Achtelfinal-Gegner Gael Monfils keine Chance und siegte ohne Satzverlust.

🎾 Zum ATP Spielplan 2020 🎾

Ebenso deutlich fiel das Duell Djokovic vs. Schwartzman aus. Der ATP Cup Sieger bezwang Diego Schwartzman mit 6:3, 6:4 und 6:4. Der „Djoker“ muss nun im Viertelfinal gegen den bisher exzellent disponierten Milos Raonic ran. Ebenso im Viertelfinale steht auch Roger Federer, der nach Satzverlust im Ersten die weiteren Sätze zwei, drei und vier gegen seinen ungesetzten Gegner Marton Fucsovics klar für sich entscheiden konnte. Es könnte also nach wie vor zum Traumduell Djokovic – Federer kommen.