Federer wehrt sieben Matchbälle ab – Halbfinale vs. Djokovic

Die Australian Open sind um ein legendäres Federer Match reicher. Der 38-jährige aus Basel sorgte in seinem Viertelfinal Match gegen Tennys Sandgren für unglaubliche Spannung und wehrte aus fast schon aussichtsloser Position in Satz vier sieben Matchbälle ab, nur um dann in Satz fünf den Einzug ins Semifinale zu fixieren. Und dort kommt es zum Traumduell Federer gegen Djokovic. Der Serbe machte im Gegensatz zu Federer mit seinem Gegner Milos Raonic kurzen Prozess und fertigte den Kanadier mit 6:4, 6:3 und 7:6 (7-1) ab.

Federers „Great Escape“ in Melbourne

Nach seinem unglaublichen Comeback konnte „King“ Roger fast selbst nicht glauben, wie er dieses Ding noch drehen konnte. „Die meiste Zeit während des Spiels dachte ich das war’s … Ich hatte unglaubliches Glück“, so Federer nach seinem Triumph über Sandgren, der in seinem ersten Match gegen den sechsfachen Australian Open Sieger über weite Strecken das Spiel diktieren konnte.

Im Semifinale geht es nun gegen den Turnierfavoriten – zumindest wenn es nach den Australian Open Wettquoten der Bookies geht. Der „Djoker“ zeigte im Viertelfinale auch, warum er als erster Anwärter auf den Major Titel Down Under gilt. Gegen Milos Raonic hatte die aktuelle Nummer zwei im Einzel Ranking keine Mühe und gewann in drei Sätzen. Ein Sieg beim ersten der vier Grand Slam Turniere wäre für Djokovic auch gleichbedeutend mit der Rückeroberung der Nummer 1.

Neben Djokovic und Federer werden aber auch Alexander Zverev, Rafa Nadal und Dominic Thiem ein Wörtchen um den Titel mitreden wollen. Während Zverev sein Ticket für das Halbfinale schon gelöst hat, muss Nadal noch gegen „Angstgegner“ Thiem ran. Man darf sich jedenfalls noch auf einige weitere Tennis Highlights freuen.

Halep und Barty auf Titelkurs

Im WTA Feld konnten sich ebenfalls die Favoritinnen in ihren Viertelfinalbegegnungen durchsetzen. Sowohl die aktuelle Nummer 1, Lokalmatadorin Ashleigh Barty, sowie die Nummer 3, Simona Halep, befinden sich noch voll auf Kurs. Beide gehen auch als Quotenfavoritinnen in ihre Semifinal-Spiele, wobei Simona Halep mit Garbine Muguruza wohl das schwierigere Los gezogen hat.