Spannung am letzten ATP Cup Spieltag

Die erste Auflage des ATP Cups ist in vollem Gange und konnte bisher mit spannenden Spielen aufwarten. In Sydney, Brisbane und Perth kämpfen 24 Nationen um den Premierentitel des Eröffnungsturniers im ATP Spielplan 2020. Am letzten Spieltag der Vorrunde dürfen sich noch einige Teams Chancen auf den Einzug unter die letzten Acht ausrechnen.

Serbien schon durch

In Gruppe A ist bereits eine Entscheidung gefallen. Serbien steht nach zwei Erfolgen als Gruppensieger fest und steht fix im Viertelfinale. Die Mannen um Superstar Novak Djokovic konnten sowohl Südafrika, als auch Frankreich bezwingen und können nicht mehr von der Spitzenposition verdrängt werden. Um Platz zwei kämpfen im direkten Duell die „Grande Nation“ und die Afrikaner. Beide stehen bei je einem Sieg und einer Niederlage.

Vorzeitig ausgeschieden sind die punktelosen Chilenen. In Gruppe B kommt es zum Duell der bislang makellosen Teams aus Spanien und Japan um Platz eins. Georgien und Uruguay haben keine Chance mehr auf den Aufstieg. In Gruppe C benötigt Bulgarien zum Abschluss gegen Belgien einen Erfolg, um Großbritannien noch zu verdrängen. Aber auch die Mannschaft um David Goffin hat noch die Möglichkeit, weiterzukommen. Für Moldawien ist das Turnier nach drei Niederlagen beendet.

Deutschland um Zverev enttäuscht

Alles klar ist bereits in Gruppe D. Dort konnte sich nämlich Russland mit drei Siegen souverän durchsetzen, während Norwegen, Italien und die USA keine Chance mehr haben, unter die besten Gruppenzweiten zu kommen und somit die Heimreise antreten müssen. Spannung verspricht die Gruppe E. Kroatien, Österreich und Argentinien liefern sich hier einen sehenswerten Dreikampf ums Viertelfinale. Absolutes Highlight war dabei dieser Punktgewinn des Kroaten Ivan Dodig im Doppel Match gegen das polnische Duo Hurkacz/Kubot.

Die besten Karten könnte das österreichische Team haben. Ein Sieg gegen die bereits ausgeschiedenen Polen ist Pflicht, um im Turnier zu bleiben. Enttäuschend verlief die ATP Cup Premiere für Deutschland. Die Mannschaft um Alexander Zverev, der zu den Flops des Turniers zählt, ist ebenso wie Griechenland, bereits frühzeitig ausgeschieden. Gastgeber Australien steht fix im Viertelfinale, entweder als Gruppensieger oder bester Zweiter. Auch Kanada hat noch Chancen, aus eigener Kraft können die Nordamerikaner die nächste Runde aber nicht mehr erreichen.

Nach der Erstauflage des ATP Cups steht mit den Australian Open 2020 gleich das nächste Highlight im Tennis Kalender an. Platziere schon jetzt deine Langzeit Tennis Wetten auf die Sieger im ATP und WTA Feld.