Favoriten in Montreal souverän

Die ersten beiden Runden des Rogers Masters in Montreal sind gespielt und Überraschungen sind großteils ausgeblieben. Die Top drei der Setzliste, Rafael Nadal, Dominic Thiem und Alexander Zverev konnten allesamt ins Achtelfinale einziehen. Von den Mitfavoriten erwischte es hingegen Stefanos Tsitsipas und Kei Nishikori bereits in Runde zwei.

Titelverteidigung für Nadal?

Nadal US Open 2016Nadal wurde in seinem ersten Match gegen den Briten Daniel Evans zwar gefordert, setzte sich aber letztlich souverän durch. Im Achtelfinale wartet mit Guido Pella der Überraschungsmann von Wimbledon, dort zog der Argentinier ins Viertelfinale ein. Alles andere als ein Sieg des 18-fachen Grand Slam-Siegers wäre aber eine große Überraschung. Der Viertelfinalgegner wird im Duell zwischen Frankreichs Routinier Adrian Mannarino, der den favorisierten Borna Coric besiegen konnte, und Monte Carlo-Sieger Fabio Fognini ermittelt. Auch hier ist die Ausgangslage klar, der Italiener geht als Favorit in das Duell.

Die Überraschung des Turniers ist bislang Herbert Hurkacz. Als Ersatzmann für Kevin Anderson angetreten spielt der Pole bislang stark auf und eliminierte den an Vier gesetzten Stefanos Tsitsipas. Nächster Gegner ist Gael Monfils, gegen den französischen Routinier stehen die Chancen wohl 50:50. Die obere Hälfte wird vom Match zwischen Roberto Bautista Agut und Richard Gasquet komplettiert, der derzeit formstarke Spanier ist Favorit.

Topspiel Cilic gegen Thiem

Auf ein Duell der Youngsters dürfen sich die Fans beim Aufeinandertreffen von Karen Khachanov und Felix Auger-Aliassime freuen. Besonders der Kanadier wird alles dafür tun, um als einzig verbliebener Lokalmatador dem Turnier noch länger erhalten zu bleiben. Hamburg-Sieger Nikoloz Basilashvili fordert in einem ausgeglichenen Duell Alexander Zverev, der nach der Halbfinal-Pleite bei seinem Heimturnier auf Revanche aus ist. Daniil Medvedev ließ in Runde zwei gegen Kyle Edmund nichts anbrennen und nimmt gegen den Chilenen Christian Garin die Favoritenrolle ein. Abgeschlossen wird das Achtelfinale vom Kracher zwischen Marin Cilic und Dominic Thiem, der in Kitzbühel endlich seinen ersten Heim-Titel holen konnte (Tennis Wetten hat berichtet). Der ehemalige US Open-Sieger kämpft mit seiner Form, gegen den auf Hartplatz oft unkonstanten Österreicher stehen die Chancen aber dennoch 50:50.