Murray nach Operation wohlauf – Djokovic fordert Nadal

Nachdem er seinen Start bei den Australian Open aufgrund seiner Hüftverletzung zurückziehen musste, hat sich Andy Murray nun auch der notwendigen Operation in Melbourne unterzogen. Laut eigenen Aussagen dürfte die OP erfolgreich verlaufen sein. Noch vom Krankenbett aus ließ der Schotte anklingen, dass er spätestens im Sommer auf Gras wieder ganz vorne mitmischen möchte.

Murray ziehe seine Motivation weiter Tennis auf höchstem Niveau zu spielen daraus, dass er seiner Tochter einmal zeigen könne, was sein Job ist. Seine Karriere sei noch lange nicht vorbei, gibt sich die ehemalige Nummer 1 der Weltrangliste kämpferisch. Der Schotte konnte im vergangenen Jahr aufgrund zahlreicher Verletzungen nicht an seinen Erfolgen von 2016 anknüpfen. In seinem bis dato erfolgreichsten Tennisjahr konnte Murray damals Wimbledon gewinnen und die Spitze der Weltrangliste erklimmen. Aktuell rangiert der 5-fache Australian Open Finalist auf Platz 19.

Djokovic und Nadal beim Tie Break Tens in Melbourne

In Vorbereitung auf den ersten Grand Slam des Jahres findet ab morgen, 10.01.2018, das Tie Break Tens Turnier im Melbourne Park statt. Mit dabei bei diesem neuen Turnierformat sind absolute Topstars des ATP Zirkus. Dabei kann es schon in Runde 2 zum Duell Nadal vs. Djokovic kommen. Beide Spieler haben in ihren Erstrunden-Partien bezwingbare Gegner. Djokovic muss gegen Lokalmatador Hewitt ran, Nadal eröffnet gegen Lucas Pouille. Für Djokovic wäre ein Spiel gegen Nadal natürlich der ultimative Test vor den Australian Open. Der Serbe hat seit seinem Wimbledon Aus 2017 kein Turnier mehr bestritten und laborierte lange an einer hartnäckigen Ellbogenverletzung. Die Tie Break Tens könnten also durchaus auch schon zum Gradmesser für die Australian Open werden.

Das kann natürlich auch Einfluss auf die aktuellen Siegerquoten für den Grand Slam haben. Wir haben schon jetzt für euch einen Überblick zu den Australian Open Quoten und wer im Damen und Herren Tableau zurzeit bei den Buchmachern die Nase vorne hat. Speziell bei den Damen gibt es nach der Absage von Serena Williams aktuell noch sehr hohe Siegerquoten. Da sich das nach dem Turnierstart schnell einmal ändert, sollte man schon jetzt seinen Tipp abgeben. Es wird bei diesem Grand Slam jedenfalls definitiv nicht an Spannung mangeln.