Rätselraten um Djokovic

Was ist mit Novak Djokovic los? Nachdem der Serbe auch bei seinem Heimspiel in Belgrad den ersten Saisontitel verpasst hat, gab der 34-jährige Rätsel auf. Eine mysteriöse Krankheit soll die Performance des Superstars auf der ATP Tour 2022 negativ beeinträchtigen.

Krankheit macht Probleme

Novak Djokovic
Tatiana (CC BY-SA 2.0)

Gegen Andrey Rublev musste sich Djokovic im Endspiel der Serbia Open letztlich deutlich geschlagen geben. Im Entscheidungssatz setzte es sogar eine 0:6-Klatsche. Im Anschluss an die Finalpleite sorgte der Lokalmatador mit einigen kryptischen Aussagen für Aufsehen. Auf sein Formtief in Satz Nummer drei angesprochen machte Djokovic dafür die Folgen einer Krankheit verantwortlich. „Ich kann mir nur vorstellen, dass es daran liegt. Sie hat mich vor einigen Wochen heimgesucht“, so der Superstar. Worum es sich konkret handelt, ließ der „Djoker“ offen. Eine Coronainfektion sei es aber nicht gewesen, versicherte der Serbe. Bereits im Dezember soll Djokovic zum zweiten Mal an Covid erkrankt sein. Der damalige positive Test war von dubiosen Umständen begleitet (Tennis Wetten hat berichtet).

Offenbar handelt es sich aber um eine Stoffwechselkrankheit. Bereits in Monte Carlo hatte Djokovic offensichtlich körperliche Probleme. Für den Serben liegt der Fokus nun darauf, wieder zur Topform zu finden. Großes Ziel ist die Titelverteidigung in Paris. Bei den French Open Quoten 2022 zählt Djokovic nach wie vor zu den heißesten Favoriten.

Thiem will zurück in die Erfolgsspur

Dominic Thiem Roland Garros 2018
si.robi [CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)]

Auch Dominic Thiem ist noch weit von seinem besten Fitnesslevel entfernt. Nach überstandener Handverletzung und Corona-Infektion konnte der Österreicher bei seinen ersten beiden Auftritten im ATP Kalender 2022 noch nicht überzeugen. Beim Challenger in Estoril soll nun endlich die Wende her. Im ATP Ranking ist Thiem mittlerweile nur mehr auf Rang 93 zu finden. Während die French Open wohl zu früh kommen, könnte der US Open Sieger von 2022 in New York schon wieder in der Weltspitze mitmischen. Vorerst liegt der Fokus aber auf der ersten Runde in Portugal gegen Außenseiter Benjamin Bonzi.