Thiem gewinnt Barcelona Open 2019

Österreichs Tennis-Ass Dominic Thiem hat sich bei den Barcelona Open den 13. ATP-Titel seiner Karriere gesichert. Der 25-jährige krönte eine bärenstarke Turnierwoche mit einem eindrucksvollen 6:4, 6:0-Finalsieg über den Russen Daniil Medvedev. Mit seinem ersten Erfolg in der Olympiastadt von 1992 untermauerte Thiem auch seinen Anspruch auf den Titel bei den French Open 2019.

Eindrucksvolle Vorstellung

Bereits im Halbfinale lieferte der Niederösterreicher wohl das Match des Turniers. In einem packenden und hochklassigen Fight bezwang er „Sandplatzkönig“ Rafael Nadal – elfmaliger Sieger in Barcelona – in zwei Sätzen. An diese Leistung knüpfte er im Endspiel nahtlos an. Der zuletzt blendend disponierte Medvedev konnte Thiem zu keinem Zeitpunkt gefährlich werden. Mit ATP-Titel Nummer 13 spielte sich der Weltranglisten-Fünfte auch für die anstehenden Masters in Madrid und Rom, sowie das Highlight der Sandplatzsaison, den French Open in Paris, in die Favoritenrolle.  Das zeigt sich nun auch in den aktuellen French Open Wettquoten, wo Thiem neben Nadal nun als Topanwärter auf den Grand Slam Titel gehandelt wird.

Von einer Wachablöse Nadals will Thiem aber vorerst nichts wissen. „Ich ändere jetzt nicht meine Meinung, dass Rafa der größte Favorit ist für jeden Sandplatztitel“, betonte der Lichtenwörther unmittelbar nach dem Finale. Bei Roland Garros will Thiem dennoch nach dem großen Coup greifen und als zweiter Österreicher nach Thomas Muster einen Grand Slam-Titel gewinnen. „Die French Open sind mein persönliches Highlight. Dieses Turnier zu gewinnen ist mein größtes Ziel. Ich liebe das Turnier, habe in den letzten drei Jahren gut gespielt und hoffe, dass das so weitergeht“, so der 25-jährige.

Nächster Schritt Paris-Titel?

In den vergangenen drei Jahren stand Thiem zumindest im Semifinale. Er scheiterte allerdings jeweils am späteren Turniersieger. 2016 war gegen Novak Djokovic Schluss und 2017 gegen Nadal. Im Vorjahr erreichte er erstmals das Endspiel, wo sich der spanische Superstar aber erneut als zu stark erwies. Auch heuer geht Thiem wohl als erster Jäger Nadals in die French Open, zuvor will er allerdings bei den weiteren Stationen im ATP Spielplan in Madrid und Rom seine Topform prolongieren und seinen zweiten Masters-Titel nach Indian Wells gewinnen. Tennis Wetten wird auch in Madrid und Rom wieder die Leistungen von Dominic Thiem genau verfolgen. Möglicherweise sinken ja die Thiem Quoten für Roland Garros dann noch einmal nach unten.