US Open Semifinale Meilenstein für Thiem

Dominic Thiem Roland Garros 2018
si.robi [CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)]

Dominic Thiem darf weiter von seinem ersten Major Triumph bei einem der vier Grand Slam Turniere in Melbourne, Paris, New York und Wimbledon. Nachdem Österreichs Nummer 1 schon zwei mal bei den French Open im Finale stand und im Januar bei den Australian Open erst im Finale an Novak Djokovic gescheitert war, könnte Thiem nun bei den US Open den ganz großen Erfolg schaffen. Die Formkurve der aktuellen Nummer 3 im ATP Ranking sieht jedenfalls vielversprechend aus. Nachdem Thiem schon im Achtelfinale mit Felix Auger-Aliassime kaum Mühe hatte, war nun auch Alex de Minaur im Viertelfinale kein Problem. Mit 6:1, 6:2 und 6:4 löste Thiem in beeindruckend sicherer Manier das Semifinal-Ticket. Es ist das erste Mal, dass ein Österreicher das Halbfinale bei den US Open erreicht.

Thiem souverän gegen de Minaur

Zu keinem Zeitpunkt während des Spiels auf dem extrem heißen Arthur Ashe Centre Court war Thiem in Gefahr. In den ersten beiden Sätzen legte der Lichtenwörther gleich den Grundstein für den Erfolg und ließ seinen Kontrahenten praktisch nicht ins Spiel kommen. Danach half auch ein letztes Aufbäumen im dritten Satz des bis dahin bei den US Open sehr überzeugend auftretenden Alex de Minaur nichts mehr.

Dass Thiem diese Mal den ganz großen Wurf schaffen könnte, das traut man ihm nicht zuletzt auch aufgrund der Tatsache zu, dass seine bisherigen Stolpersteine Nadal und Djokovic nicht mehr im Rennen sind. Nadal war aufgrund gesundheitlicher Bedenken gar nicht erst angetreten. Topfavorit Djokovic hat sich durch sein Fehlverhalten selbst aus dem Rennen genommen (Tennis Wetten hat berichtet). Der Weg wäre also sozusagen frei für Thiem.

Halbfinale gegen Quoten Favorit Medvedev

Im Halbfinale wartet nun aber ein ungleich größerer Brocken, als die bisherigen Gegner des Niederösterreichers. Daniil Medvedev spielt bislang ein tadelloses Turnier und gilt deshalb auch bei den Buchmachern als Favorit bei den US Open Wettquoten auf den Gesamtsieg. Im Head-to-head Vergleich der beiden Semifinalisten hat Thiem allerdings die Nase vorne. Zwei der bisher drei Begegnungen konnte der Österreicher für sich entscheiden. Das letzte Duell auf Hartplatz ging aber an den Russen.

Wie auch immer dieses Duell ausgeht, der Sieger aus dem Semifinale Thiem vs. Medvedev gilt als Topfavorit auf den US Open Gesamtsieg. Wenn du also für einen Grand Slam Sieger Thiem oder Medvedev noch höhere Quoten haben möchtest, dann solltest du deinen Wett Tipp beim Tennis Buchmacher deines Vertrauens noch jetzt abgeben. So erhältst du noch die höhere Wettquote.