Rio Open 2020 Wetten & Quoten

Die Sandplatzsaison wird im Februar traditionell in Südamerika eröffnet. Großes Highlight sind dabei die die Rio Open an der Copacabana. Das Turnier ist heuer das einzige überhaupt, das in Brasilien stattfindet und das einzige ATP500 des Kontinents. Die ersten beiden Austragungen der Rio Open fanden 1989 und 1990 statt, wobei Lokalmatador Luiz Mattar zweimal triumphieren konnte. Von 1991 bis 2013 folgte dann eine tennisfreie Zeit in Rio, ehe es 2014 zum Comeback des Turniers im ATP Spielplan kam.

Die Rio Open 2020 gehen von 17. bis 23. Februar über die Bühne, bieten ein hochkarätiges Starterfeld und somit viel Spannung. Da es das erste größere Turnier auf Sand ist, gilt Rio auch als erste Standortbestimmung in Richtung French Open, dem großen Highlight im Frühsommer der Saison.

📈🎾  Aktuelle Gesamtsieger Quoten  🎾📈

Bei den bisherigen sechs Austragungen gab es ebensoviele verschiedene Sieger. Den Auftakt machte dabei Superstar Rafael Nadal. 2015 folgte dann sein Landsmann David Ferrer. Ein Jahr später sicherte sich der Uruguayer Pablo Cuevas den Titel, ehe ÖTV-Ass Dominic Thiem erfolgreich war. Die letzten beiden Rio Open Sieger waren Diego Schwartzmann 2018 und Laslo Djere 2019. Der Sieger von 2019 wird seinen Titel heuer jedoch nicht verteidigen. Djere musste verletzungsbedingt kurzfristig absagen.

Rio Open Finale ATP 2020
🇨🇱 C. Garin
🏆
7:6 (7:3)
7:5
🇮🇹 G. Mager
🥈

Thiem klarer Favorit bei den Wettquoten

Dominic Thiem Roland Garros 2018
si.robi [CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)]

Als Topfavorit geht Dominic Thiem ins Turnier. Der Österreicher bestreitet an der Copacabana sein erstes Turnier seit seiner Niederlage im Finale der Australian Open (Tennis Wetten hat berichtet). Thiem kommt ausgeruht nach Rio, wo er 2017 schon einmal reüssierte. Der 26-jährige Sandplatz-Spezialist fühlt sich auf südamerikanischem Boden wohl und wird in Topform nur sehr schwer zu schlagen sein. Als Nummer zwei ist Dusan Lajovic gesetzt. Der Serbe, der in Abwesenheit von Superstar und Australian Open Sieger Novak Djokovic und Titelverteidiger Djere die Fahnen seines Landes hochhält, ist ebenfalls heiß auf den Titel. Dass er es auf Sand kann, bewies er nicht zuletzt im Vorjahr mit dem Einzug ins Finale des Masters in Monte Carlo. Das sind die aktuellen Wettquoten der Tennis Buchmacher Tipico, Betway und Bwin. Auffällig ist, dass Bwin hier ziemlich aus der Reihe tanzt.

Rio Open Gewinner 2020
Tipico LogoBetway LogoBwin Logo
🇦🇹 D. Thiem (QF)1,601,661,62
🇨🇱 C. Garin 🏆4,505,005,00
🇭🇷 B. Coric (SF)8,008,0010,00
🇪🇸 P. Martinez (QF)15,0012,0015,00
🇮🇹 L. Sonego (QF)15,0016,0015,00
🇭🇺 A. Balazs (SF)20,0021,0021,00
weitere QuotenTipicoBetwayBwin 

Geheimtipp Garin

Auch Christian Garin muss man auf der Rechnung haben. Für den Chilenen gehören die Rio Open schließlich zu den Highlights des Jahres, da es zu den wenigen ATP Wettbewerben auf seinem Heimatkontinent gehört. Im mittlerweile nicht mehr ausgetragenen Turnier in Sao Paulo konnte er bereits einmal das Finale erreichen, nun will Garin auch an der Copacabana vorne mitmischen.

Ähnliches gilt für Guido Pella. Argentinier konnte in Rio 2016 bis ins Finale marschieren, eher er sich Pablo Cuevas geschlagen geben musste. Nach einer guten letzten Saison will Pella heuer eins drauflegen und nach seinem Sao Paulo-Triumph 2017 ein weiteres Mal in Brasilien erfolgreich sein. Bei den aktuellen Turnierquoten sieht man Pella aber nur als klaren Außenseiter auf den Turniersieg.

Coric mit Fragezeichen, Cuevas als Rio-Spezialist

Borna Coric
Carine06 from UK / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)

Ein enttäuschendes Jahr hat Borna Coric hinter sich. Die kroatische Tennishoffnung wurde immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen. Heuer soll aber wieder ein Schritt nach vorne gelingen. In Rio könnte der 22-jährige dafür den Anfang machen. Immer auf dem Zettel muss man hingegen die auf Sand traditionell starken Spanier haben. Mit Albert Ramos Vinolas und Fernando Verdasco sind gleich  einmal zwei Routiniers mit dabei, die aufgrund ihrer Erfahrung und Klasse immer für ein starkes Turnier gut sind. Auch der ehemalige Rio-Sieger Pablo Cuevas gehört zum erweiterten Favoritenkreis. Der Uruguayer fühlt sich in seinem Nachbarland meistens pudelwohl.

Mit Casper Ruud geht schlussendlich die Nummer 8 des Turniers als gefährlicher Außenseiter ins Rennen. Ruud könnte bei einem optimalen Turnierverlauf sogar um den Titel mitmischen. Der Norweger konnte 2020 bereits sein erstes ATP Turnier gewinnen. In Buenos Aires konnte der 21-jährige auf Sand mit Dusan Lajovic immerhin bereits einen möglichen direkten Konkurrenten bezwingen. Brasilien ist mit drei Startern vertreten. Bei allen dreien wäre es aber eine Sensation, wenn sie im Turnier weit kommen würden.

Schon jetzt geht der Blick nach Paris

Wie die Rio Open auch ausgehen mögen, das erste hochkarätige Sandplatz-Turnier wird in jedem Fall ein wichtiger Indikator für die French Open Quoten. So könnte zum Beispiel ein Turniersieg von Dominic Thiem schon die Wettquoten für Roland Garros beeinflussen. Oder auch ein starkes Turnier von Casper Ruud, quasi als Bestätigung der Sandplatz-Form des jungen Norwegers, könnte Anlass für eine Langzeitwette geben. Wir freuen uns jedenfalls schon auf das erste große Sandplatz Turnier der ATP Tour und wünschen viel Erfolg beim Wetten.