Alcaraz triumphiert bei US Open

Carlos Alcaraz French Open 2021
Yannick JAMOT, CC BY-SA 4.0 <https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0>, via Wikimedia Commons

Der große Sieger bei den US Open 2022 heißt Carlos Alcaraz. Der 19-jährige Spanier setzte sich im Finale gegen Casper Ruud durch und holte damit seinen ersten Grand Slam-Titel. Zudem schrieb Alcaraz Geschichte: durch seinen Triumph ist er nun der jüngste Weltranglistenführende in der Geschichte der ATP Tour.

Titel und Nummer 1

Der Youngster krönte mit dem Major-Premierenerfolg zwei bärenstarke Turnierwochen. Besonders im Viertelfinal-Thriller gegen Jannik Sinner begeisterte der Iberer mit seinem Spiel und seiner Abgebrühtheit. In seinem ersten Grand Slam-Endspiel war dann von Nervosität ebenfalls nichts zu merken. Von Beginn an übernahm Alcaraz das Kommando und ließ Ruud wenig Chancen. Im ersten Satz setzte sich der spätere Sieger mit 6:4 durch. Danach kämpfte sich der Norweger aber zurück und machte im zweiten Set mit 6:2 kurzen Prozess. Der dritte Satz war dann der Knackpunkt für den weiteren Verlauf der Partie. French Open Finalist Ruud kämpfte sich ins Tiebreak, dort drehte Alcaraz aber auf. Mit dem 7:1 legte er den Grundstein für den Titelgewinn. Im vierten Satz war der Widerstand seines Gegners dann gebrochen, mit einem 6:3 spazierte Spaniens neuer Superstar zum Sieg.

Beginn einer Ära

Die Art und Weise, wie die neue Nummer 1 in New York über weite Strecken agierte, dürfte die Konkurrenz zum Grübeln bringen. Seit Landsmann Rafael Nadal gab es wohl keinen Spieler, der in diesem Alter derart dominant auftrat. Alcaraz schickt sich an, eine neue Ära zu prägen und der bestimmende Akteur der nächsten Jahre zu werden. Ein ähnliches Bild könnte sich auf der WTA Tour ergeben. Dort holte sich nämlich Iga Swiatek den Titel und untermauerte damit ihre aktuelle Vormachtstellung im Damentennis. Gegen Ons Jabeur setzte sich die Polin mit 6:2, 7:6(5) durch und feierte damit ihren dritten Major-Titel. Mit erst 21 Jahren hat die Paris-Siegerin (Tennis Wetten hat berichtet) wohl ebenfalls eine rosige Zukunft vor sich.