Djokovic wieder voll im Training nach erneuter Ellbogen OP

Der Serbe Novak Djokovic befindet sich nach einer Operation am rechten Ellbogen am Weg zurück. Der ehemalige Weltranglistenerste stieg nur wenige Tage nach dem Eingriff wieder ins Training ein. Nachdem er sich bereits im Vorjahr einer Ellbogen OP unterziehen musste, machte ein erneutes Aufflammen der Verletzung eine weitere Behandlung notwendig.

Langwierige Ellbogenverletzung wieder akut

„Nole“ postete auf Instagram ein Video, wo er im Kraftraum bei einer Übungseinheit zu sehen war und sich für die Unterstützung seiner Fans bedankte. Der 30-jährige hatte am Freitag bekannt gegeben, sich einem erneuten Eingriff unterziehen zu müssen.

Bereits nach seinem Ausscheiden bei den Australian Open wurden Spekulationen laut, dass den zwölffachen Major-Sieger erneut Probleme mit seiner Schlaghand begleitet hätten. Dabei wollte Djokovic in Melbourne, wo er bereits sechs Mal erfolgreich war, wieder richtig durchstarten. Im Vorjahr musste der Serbe die Saison nach seinem frühen Out in Wimbledon vorzeitig abbrechen und sich bereits damals einer Operation am rechten Arm unterziehen (hier geht’s zu Wimbledon Wetten). Nach einem halben Jahr Pause und dem Abrutschen auf Platz 14 der ATP-Weltrangliste kehrte der 30-jährige in Australien zurück. Dort musste sich Djokovic aber im Achtelfinale dem Südkoreaner Chung Hyeon glatt in drei Sätzen geschlagen geben.

Wie lange die Tennis-Pause dieses Mal dauern wird, ließ Djokovic offen. Für den Serben steht im Vordergrund, wieder schmerzfrei Tennis spielen zu können. Immerhin begleiten die hartnäckigen Ellbogenprobleme den Serben laut eigener Aussage schon seit zwei Jahren. Dennoch muss es das Ziel von Djokovic sein, für Roland Garros im Mai bzw. Juni wieder voll fit zu sein. Bei den Buchmachern die schon French Open Quoten haben, zählt Djokovic nach wie vor zum engsten Favoritenkreis.

Turnier in Quito, Montpellier und Sofia

In Abwesenheit von Novak Djokovic findet im ecuadorianischen Quito derzeit der Kick-Off für die Sandplatz-Saison statt. Favorit ist der Dominikaner Victor Estrella, der die letzten drei Auflagen für sich entscheiden konnte. Auf Hartplatz wird das Turnier in Montpellier (Frankreich) ausgetragen, wo der Belgier David Goffin in Abwesenheit von Vorjahressieger Alex Zverez topgesetzt ist.

Einen Heimsieg will Grigor Dimitrov einfahren. Der Bulgare ist bei den Sofia Open, die ebenfalls auf Hartplatz gespielt werden, Titelverteidiger und als topgesetzter Spieler klarer Favorit. Österreichs Tennis-Ass Dominic Thiem greift erst kommendes Wochenende in Buenos Aires wieder ins Geschehen ein. Für einen optimalen Überblick gibt es bei uns den gesamten ATP Kalender 2018.