Nächster US Open Schock: Federer unterliegt Dimitrov

Nach Novak Djokovic verabschiedet sich mit Roger Federer ein weiterer Topfavorit vorzeitig von den US Open. Der Schweizer Superstar unterliegt im Viertelfinale Grigor Dimitrov überraschend in fünf Sätzen und verpasst damit die Chance auf den sechsten Titel in New York. Auch Landsmann Stan Wawrinka muss gegen Daniil Medvedev die Segel streichen.

Ausrufezeichen von Dimitrov

„FedEx“ startete stark in die Partie und ließ Dimitrov im ersten Satz, den er mit 6:3 für sich entschied, keine Chance. Danach fand der Bulgare aber immer besser ins Match und entschied den zweiten Satz mit 6:4 für sich. Federer schlug im Dritten noch einmal zurück und stellte auf 2:1 nach Sätzen. Danach ging dem 38-jährigen aber die Luft aus. Die Nummer 78 der Welt dominierte in der Folge das Geschehen und setzte sich schließlich mit 3:6, 6:4, 3:6, 6:3, 6:2 durch.

Ein überraschender Rückschlag für „King Roger“, der damit im Jahr 2019 ohne Grand Slam-Titel bleibt. Für Dimitrov hinegen war der Überraschungscoup die Rückkehr in die absolute Weltspitze. Nach dem Triumph bei den ATP Finals 2017 fiel der 28-jährige in eine hartnäckige Formkrise, im bisherigen Saisonverlauf konnte er kaum Akzente setzen. Gegen Federer bewies der Bulgare aber, dass er nach wie vor die Qualität besitzt, Tennis auf höchstem Niveau abzuliefern.

Im dritten Major-Halbfinale seiner Karriere trifft Dimitrov auf Daniil Medvedev. Der Russe, derzeit der Mann der Stunde auf der ATP Tour, bezwang Federer-Landsmann Stan Wawrinka mit 7:6(6), 6:3, 3:6, 6:1 und steht erstmals im Semifinale bei einem der vier Grand Slam Turniere. Der Schweizer Routinier konnte nur phasenweise mit dem elf Jahre jüngeren Cincinnati-Sieger mithalten, am Ende setzte sich Medvedev verdient durch. Im Semifinale kämpfen sowohl er, als auch Dimitrov um ihren ersten Einzug in ein Grand Slam-Endspiel.

Nadal Topfavorit

Nadal US Open 2016Letzter verbliebener der „großen Drei“ ist also Rafael Nadal, der im Viertelfinale gegen Diego Schwartzman Favorit ist. Gelingt der Aufstieg ins Halbfinale, wartet mit Gael Monfils oder Matteo Berrettini erneut ein Underdog auf den 18-fachen Grand Slam-Champion. Dementsprechend sind die US Open Quoten auf Nadal als Gesamtsieger nach unten gerasselt. Aber wer weiß, ob Nadal auch in einem Finale gegen den Sieger aus Medvedev vs. Dimitrov bestehen kann? Vielleicht zahlt sich ja eine Wette auf einen der beiden Underdogs aus.