Zverev vs. Thiem: Viertelfinale-Kracher in Paris

Bei den French Open 2018 kommt es im Viertelfinale zum Aufeinandertreffen zweier absoluter Mitfavoriten auf den Titel. Der Deutsche Youngster Alexander Zverev trifft auf Österreichs Hoffnung Dominic Thiem. Beim siebten Duell zwischen den Sandplatz-Spezialisten geht es um den Einzug ins Halbfinale.

Gute Ausgangslage für Thiem

Während Zverev mit dem Erreichen der letzten Acht bereits jetzt sein bestes Grand Slam-Ergebnis erzielt hat, könnte Thiem zum dritten Mal in Serie ins Semifinale einziehen. Hoffnung macht dem Niederösterreicher sein starker Achtelfinal-Auftritt gegen Kei Nishikori, dem er besonders in den ersten beiden Sätzen keine Chance ließ und schlussendlich mit 6:2, 6:0, 5:7, 6:4 die Oberhand behielt.

Nach der phasenweise dominanten Vorstellung war der 24-jährige hochzufrieden, trat aber auf die Euphoriebremse. „Die ersten beiden Sätze waren unglaublich. Man muss aber auch so ehrlich sein und sagen, dass das zu leicht ging. Da war Nishikori nicht auf der Höhe“, bilanzierte die Nummer sieben des Turniers. Lob gab es auch von Trainer Günther Bresnik, der die ersten beiden Sätze als „fast perfekt“ bezeichnete. Der ungleich höheren Herausforderung im Viertelfinale ist man sich im Thiem-Lager bewusst. Im Head-to-head führt Thiem zwar mit 4:2, unterlag Zverev zuletzt aber im Endspiel von Madrid glatt in zwei Sätzen.

Zverev endlich nervenstark

Einen steinigen Weg bis zu seinem ersten Major-Viertelfinale hat Sascha Zverev hinter sich. Der 21-jährige musste dreimal in Folge über die volle Distanz gehen, besonders im Achtelfinale gegen den Russen Karen Khachanov zeigte er sein Kämpferherz und drehte die Partie nach 1:2 Satzrückstand. Im Duell mit Kumpel Thiem erwartet der Hamburger einen weiteren Marathon: „Ich erwarte ein Fünfsatzmatch“, scherzte er im Anschluss an seinen Triumph gegen Khachanov.

Tatsächlich könnte sich die bisher deutlich längere Spielzeit Zverevs zu seinen Ungunsten entwickeln – Thiem rechnet sich körperliche Vorteile aus. Auf den Sieger könnte im Semifinale der wiedererstarkte Novak Djokovic warten, der es zuvor aber mit Überraschungsmann Marco Cecchitano aufnehmen muss.

So sehen die Buchmacher Thiem vs. Zverev

Bei den Buchmachern herrscht Einigkeit. Das zeigt sich nicht nur in den French Open Quoten, in denen Thiem neben Djokovic nun als erster Verfolger Nadals gilt, sondern auch in den Siegwetten auf Zverev vs. Thiem:

French Open 2018 – Spiel des Tages
   🇦🇹 D. Thiem VS. 🇩🇪 A. Zverev
1,65 Tipico Logo 2,20
1,62  Bwin Logo 2,25

Thiem geht als Favorit ins Rennen um den Semifinal-Einzug beim wichtisten Sandplatzturnier des Jahres. Nicht nur aufgrund der Head-to-Head Bilanz ist der Niederösterreicher im Duell mit dem aktuellen Leader im Race to London zu favorisieren. Seit seinem Lyon Triumph auf der ATP Tour 2018 unmittelbar vor den French Open zeigt sich Thiem in sehr guter und vor allem solider Form. Thiem vs. Zverev steigt morgen, 5. Juni, um 11 Uhr.