Überraschungen zum ATP Rakuten Tokio-Auftakt

Die Rakuten Japan Open Championships 2018 sind bereits seit Samstag in vollem Gange. Nach der Qualifikation begann am Montag die erste Hauptrunde des ersten 500er Turniers der Asien Tour im ATP Spielplan. In Abwesenheit von Titelverteidiger David Goffin gab es zum Auftakt in der japanischen Hauptstadt bereits die eine oder andere Überraschung.

Nishikori erfreut Heimpublikum

Einen souveränen Start ins Turnier erlebte Lokalmatador Kei Nishikori. Der 29-jährige, der an Nummer drei gesetzt ist und die größte Hoffnung der heimischen Fans auf einen japanischen Titelgewinn ist, setzte sich gegen Landsmann Yuichi Sugita problemlos in zwei Sätzen mit 6:4, 6:1 durch. Ebenfalls eine Runde weiter ist der Kanadier Milos Raonic, der sich im Duell mit Adrian Mannarino aus Frankreich keine Blöße gab und 6:3, 6:4 siegte. Auch das zweite kanadische Eisen, Denis Shapovalov, steht im Achtelfinale. Etwas überraschend setzte sich der 21-jährige im Duell der Youngster gegen den Südkoreaner Chung Hyeon durch. Am Ende hieß es 6:3, 3:6, 6:2.

Neben Mitfavorit Nishikori zeigte zum Auftakt auch ein zweiter Japaner auf. Qualifikant Yosuke Watanuki überraschte gegen Robin Haase und rang den favorisierten niederländischen Routinier in drei Sätzen mit 6:7(7:9), 6:4, 6:1 nieder. Bereits die Segel streichen musste mit Diego Schwartzman ein Titelkandidat. Der Argentinier, der bislang eine starke Saison spielt und als Nummer vier ins Turnier gegangen war, musste sich in einer knappen Partie dem Russen Daniil Medvedev geschlagen geben und ist damit bereits früh gescheitert. Über den Einzug in Runde drei dürfen der Slowake Martin Klizan mit einem Sieg über Steve Johnson sowie der Franzose Benoit Paire, der Nicolas Jarry bezwang, jubeln.

Wawrinka zu alter Stärke?

Die Nummer eins der Setzliste, Marin Cilic, steigt gegen Jan-Lennard Struff ins Turnier ein. Der Schweizer Topstar Stan Wawrinka, der zuletzt immer wieder von Verletzungen geplagt war, trifft zum Auftakt auf US-Außenseiter Taylor Fritz. Aus japanischer Sicht ist vor allem Taro Daniel noch einiges zuzutrauen. Mit dem Griechen Stefanos Tsitsipas wartet aber bereits zum Auftakt ein Kracher.

Zeitgleich mit den Rakuten Japan Open finden in Peking die China Open, statt – ebenfalls ein ATP 500 Turnier. In unseren Tennis Wett Tipps haben wir dazu bereits die Quoten analysiert und die Favoriten herausgepickt. So findet ihr beim Buchmacher eures Vertrauens sicherlich die passenden China Open Quoten.