Tennis News

In unserem Abschnitt zum Thema Tennis Nachrichten und News findet ihr alles rund um die aktuellsten Ereignisse im Tennissport. Egal ob ATP Tour oder WTA Tour – bei uns seid ihr an der richtigen Stelle. Wann steht der nächste Davis-Cup Termin auf dem Spielplan und wer startet dort als Favorit auf den Sieg? Diese Frage beantworten wir ebenso, wie jene nach Form und Verfassung der Stars für die nächsten Grand Slams oder andere Turnier.
Zudem erfährst du bei uns, wie es um deine Lieblingsspieler bestellt ist. Gibt es Verletzungen, wie ist die aktuelle Verfassung und wie stehen die Chancen auf einen Turniersieg? Wir informieren dich in unserer News Abteilung über all diese Fragen und beantworten auch sonst Relevantes, das im Zusammenhang mit der gelben Filzkugel steht.
Außerdem geben wir auch einen Überblick über die aktuell besten Wetten und Siegquoten für anstehende Großereignisse. Bei uns bekommt ihr aber nicht nur Infos zu den Großereignissen wie Wimbledon oder der French Open – denn vielfältige und abwechslungsreiche Berichterstattung wird bei uns groß geschrieben. So gibt es aktuelle Meldungen zu Challenger Turnieren, ebenso wie über die Serie der Ex-Profis, den Championship Turnieren. Es sollte also für jeden Tennisfan etwas dabei sein.

French Open: Görges überrascht

Julia Görges
Wikimedia, Tatiana (CC BY-SA 2.0)

Die Tennisspielerin Julia Görges ist ein Phänomen. Bei den kleinen Turnieren enttäuscht sie häufig und leistet sich dabei auch immer wieder peinliche Auftritte. Bei Grand Slam-Turniere wirkt sie oft wie ausgewechselt. Mit einem Recht schreibt die Presse gerne, Görges verfüge über einen eigenen „Grand Slam Modus“. Die French Open 2015 sind ein weiterer Beleg dafür, dass die 26-Jährige tatsächlich sehr viel besser und souveräner bei den großen als bei den kleinen Turnieren auftritt. Hier gibt’s den WTA Tour Spielplan 2015.

Görges erreicht French Open Achtelfinale

Als einzige deutsche Spielerin erreichte Görges in Roland Garros das Achtelfinale und darf sich damit als eine der 16 besten Spielerinnen des Planeten auf Sand bezeichnen. Und die 26-Jährige musste dafür nicht kämpfen, sondern gewann klar ihr Drittrunden-Match gegen Irina Falconi mit 6:4 und 6:1. Görges brauchte gerade einmal 1:19 Stunden, um die US-Amerikanerin nach Hause zu schicken.

Petkovic muss die Koffer packen

Alles andere als gut lief es hingegen für die eigentliche deutsche Tennis-Hoffnung Andrea Petkovic. Sie verpasste im Duell mit Sara Errani die Runde der letzten 16 deutlich. Die Italienerin, die 2012 im Finale von Paris stand, siegte mit 6:3 und 6:3. Petkovic, die im vergangen Jahr das Halbfinale der French Open erreicht hatte, enttäuschte auf der ganzen Linie und musste sich in nur 80 Minuten geschlagen geben. Sie wirkte nicht gesund und bewegte sich schlecht. Man möchte ihr zurufen, dass sie bis Wimbledon vor allem an ihren Verletzungen arbeiten sollte.

Die Tenniswetten Startseite.

Djokovic VS. Nadal Sportwetten Tipp

Die Viertelfinal-Paarungen der French Open 2015 stehen nun alle fest und ein Spiel hat jetzt schon Finalcharakter. Zum einen, da es sich um das Duell zwischen der Nummer eins der Welt, Novak Djokovic und dem Roland Garros Rekordsieger Rafael Nadal handelt und zum anderen, da es die Wiederholung des Vorjahres-Finals ist (ATP Tennisrekorde). Es trifft also entweder den Titelverteidiger oder Djokovic. Aufjeden Fall wird es eine packende Partie, auch wenn die Vorzeichen für einen Sieg des Serben Djokovic sprechen. Dieser spielt ein fantastisches Jahr bisher, Nadal wirkt hingegen nicht mehr so stark wie in seinen besten Jahren. Aufgrund der Auslosung erwarten wir den Serben im Finale. Der Gegner dort könnte Wawrinka werden, der im Schweizer Duell schon Federer eliminiert hat. Wir tippen daher auf ein Final-Duell Djokovic/Wawrinka mit fantastischen 2,25er Quoten bei Bet365.

ATP 2000 Roland Garros
-> ATP Spielplan 2015
N. Djokovic (1)R. Nadal (6)
Weltrangliste
17
Head to Head
2023
Bilanz 2015 (S/N)
35/225/9
※※※ Unser Tipp ※※※
Sieg Djokovic
Mit bester Quote (1,28) wetten

Djokovic gegen Gasquet hieß es im Achtelfinale beim aktuellen Tennis Grand Slam in Roland Garros. Ein Top-Match hätten sich viele erwartet, am Ende wurde es eine Machtdemonstration des Djokers. Die Nummer eins der Welt ist in Form. Fünf Titel stehen bei ihm im aktuellen Jahr schon zu Buche. Zwei davon holte Djokovic schon auf Sand. Zuletzt im Finale des Rom Masters gegen Federer (6:4, 6:3) und zuvor beim Monte Carlo Masters gegen Berdych (7:5, 4:6 und 6:3). Nun soll der nächste Grand Slam Titel nach den Australian Open 2015 folgen. Nadal ist zwar einer der besten Sandspieler der Welt, momentan aber nicht in Überform. Die Allzeit-Bilanz zwischen diesen Kontrahenten steht aktuell zugunsten des Spaniers. 20:23 aus Sicht der momentanen Nummer eins. Ein Grund mehr für Djokovic noch motivierter zu sein. Der Djoker hat nur zweimal im aktuellen Jahr verloren. Das Finale in Dubai gegen Federer und in Doha gegen Karlovic.

Der Titelverteidiger der French Open träumt jetzt schon von seinem sechsten Titel in Folge bei Roland Garros. Neunmal in seiner Karriere hat Nadal das Grand Slam in Frankreich schon gewinnen können. Ein einmaliger Rekord, der mit einem weiteren Triumpf noch erstaunlicher bekäme. Zunächt geht es aber gegen die klare Nummer eins der Welt. Djokovic hat bereits zwei Sand Titel 2015 geholt, Nadal steht momentan bei einem Titel (Buenos Aires, 6:4 und 6:1 gegen Juan Monaco). Verloren hat der Spanier aber auch schon und zwar auf Sand, beim Finale des Madrid Masters gegen Murray (3:6 und 2:6). Nichtsdestotrotz ist Nadal souverän ins Viertelfinale gestürmt. Nur im dritten Satz gegen Sock stockte der Motor etwas. So musste er auch  Satz drei abgeben, doch im vierten fiel die Entscheidung zu Gunsten der aktuellen Nummer sieben der ATP-Weltrangliste. Am Ende war es ein glatter Sieg, doch aufgefallen ist, dass Nadal gegen Ende des Spiels Probleme mit dem ersten Aufschlag hatte. Gegen Djokovic könnte das schon den Unterschied ausmachen.

Unser Wett Tipp zu Djokovic vs. Nadal

Ein vorgezogenes Finale bereits im Viertelfinal der French Open 2015. Djokovic gegen Nadal, der Sieger dieser Partie wird wohl die heißeste Aktie sein, wenn es darum geht den Titel zu holen. Die Bilanz spricht aktuell noch für den Spanier. Drei Siege mehr am Konto hat er im direkten Duell mit dem Serben. Das letzte Spiel bei den French Open entschied er auch für sich und holte den Titel 2014. Die Final-Bilanz zwischen diesen Spielern spricht jedoch für Djokovic. Dieser verlor zehnmal ein Endspiel gegen Nadal. Der Spanier musste sich hingegen schon zwölfmal in einem Finale dem Serben geschlagen geben. Wir sehen auch aktuell Djokovic in der besseren Position, zu stark präsentiert er sich seit Jahresbeginn und auch die Tenniswetten Buchmacher haben ihn in der Favoritenrolle. Wir tippen auf Sieg Djokovic mit einer starken 1,4er Quote bei Bwin.

Nishikori VS. Tsonga Sportwetten Tipp

Langsam geht es bei den French Open 2015 in die heiße Phase. Einige Viertelfinal-Partien stehen jetzt bereits fest und dabei kommt es unter anderem zu der Begegnung zwischen Kei Nishikori und Jo-Wilfried Tsonga, die am 2. Juni aufeinander treffen.Für den 25 jährigen Japaner ist es die erste Viertelfinalteilnahme bei den French Open und wenn es nach ihm geht, soll die Reise jetzt noch nicht vorüber sein. Tsonga will mit dem Heimvorteil im Rücken auch noch ein Wörtchen mitreden, wenn es darum geht ins Finale zu kommen. Das letzte Duell liegt schon eine Weile zurück und auf Sand haben sich die beiden ohnehin noch nie duelliert.

ATP 2000 Roland Garros
-> ATP Spielplan 2015
K. Nishikori (5)J. Tsonga (14)
Weltrangliste
515
Head to Head
41
Bilanz 2015 (S/N)
31/156/5
※※※ Unser Tipp ※※※
Sieg Nishikori
Mit bester Quote (1,28) wetten

Die Sandplatz-Saison ist für den Japaner Kei Nishikori bereits gut losgegangen. Ende April hat er nämlich bereits das Turnier in Barcelona für sich entschieden. Gegen den Lokalmatador Pablo Andujar reichten zwei Sätze zum klaren 6:4 und 6:4 Sieg. Auch bei den French Open läuft es für ihn. Zuletzt besiegte er Gabaschwili im Achtelfinale. Erstaunlich dabei, die Nummer fünf der ATP-Weltrangliste hat noch keinen Satz abgeben müssen. Mit Tsonga wartet doch der bis dato stärkste Gegner bei Roland Garros 2015.  Fürchten muss er sich nicht. Die Bilanz aus fünf Duellen mit dem Franzosen ist positiv. Viermal siegte Nishikori, nur einmal entschied Tsonga das Match für sich. Bisher lieferten sich die beiden ihre Duelle auf Hartplatz, nun gibt es die Premiere auf Sand. Aufgrund der aktuellen Form sehen wir den Japaner im Vorteil.

Im Gegensatz zu Nishikori steht Tsonga noch bei null Turniersiegen im Jahr 2015. Seinen letzten Sieg holte er im August 2014 gegen Roger Federer. Die Jahresbilanz 2015 ist dennoch positiv, auch wenn nur relativ knapp (6:5). Immerhin spielt er bisher bei Roland Garros ein starkes Turnier, was besonders im Achtelfinale gegen die Nummer vier der Welt Berdych gut zu beobachten war. Nur einen Satz hat der Franzose dabei abgeben müssen, diesen auch nur knapp im Tiebreak. Nishikori zählt aber nicht zu einem der Lieblingsgegner Tsongas. Nur einmal konnte er den Japaner bisher bezwingen. Grund zum Aufgeben besteht jedoch keiner, auf Sand wird es ihr erstes Duell und daher werden die Karten neu gemischt.

Unser Wett Tipp zu Nishikori vs. Tsonga

Ein aufregendes Duell erwartet die Tennis-Fans im Viertelfinale der French Open 2015. Die Nummer fünf der Welt Nishikori trifft auf den mit Heimvorteil spielenden Jo-Wilfried Tsonga, aktuell die Nummer 15 der Weltrangliste. Die Buchmacher sehen die Sache weniger spannend. Der Japaner ist vor allem nach seinem Triumph  in Barcelona auf Sand einer dem man Außenseiter Chancen bei Roland Garros zutraut. Wir tippen auch auf den Japaner, zu stark spielt er momentan. Die beste Quote daüfur gibt es bei Bwin. Die Tennis Buchmacher haben aber noch andere Optionen im Angebot. Wir erwarten uns nämlich ein Duell auf Augenhöhe, welches bestimmt nicht in einem drei Satz Match enden wird. Wir tippen auf ein Duell über die volle Länge. Schlussendlich gewinnt Nishikori mit 3:2 in Sätzen – Wahnsinns-Quoten hierfür gibt es beim Bookie Bet365 (6,00).

French Open: Deutsche Frauen ohne Fortune

Grand Slam Turniere sind eher selten in der jüngeren Vergangenheit ein gutes Pflaster für die deutschen Frauen gewesen. Dies gilt insbesondere für die French Open: Keine der besten DTB-Spielerinnen mag den Sand als Untergrund wirklich. Und auch 2015 scheint sich dieser negative Trend zu bestätigen. Weder Annika Beck noch Sabine Lisicki oder Angelique Kerber konnten das Achtelfinale in Roland Garros erreichen. Letztere verlor gegen Muguruza mit 6:4, 2:6 und 2:6. Kerber spielte zum vierten Mal im Laufe ihrer Karriere gegen ihre in Paris an 21 gesetzte Gegnerin und verlor ausgerechnet jetzt zum ersten Mal.

Besser sah es für Beck aus, die sich mit der Ukrainerin Jelina Switolina messen musste. Letztlich verlor sie jedoch mit 3:6, 6:2 und 4:6 gegen die an 19 gesetzte Osteuropäerin. Lisicki verlor hingegen glatt mit 3:6 und 6:7 gegen die Tschechin Lucie Safarova. Im zweiten Durchgang leistete sich die Deutsche allerdings den Luxus, gleich zwei Satzbälle zu vergeben. Erfahre mehr über WTA Tour Wetten 2015.

Deutschland hat noch zwei Eisen im Feuer

Allerdings hat Deutschland bei den Damen noch zwei Eisen im Feuer. Nach wie vor bei den French Open dabei sind Andrea Petkovic, die in Paris an Nummer zehn gesetzt ist, sowie Julia Görges. Beide haben zumindest auf dem Papier lösbare Aufgaben. Die Hoffnungen ruhen vor allem auf Petkovic, die, sofern sie wirklich gesund ist und schmerzfrei spielen kann, eine der besten Akteurinnen auf dem Planeten ist. Allerdings ließ ihre Vorbereitung auf die French Open genau daran zweifeln. Doch auch im Tennis gilt eine alte Phrase aus dem Fußball: Die Wahrheit liegt auf dem Platz.

Zur Tenniswetten Übersicht.

Williams VS. Asarenka Sportwetten Tipp

Bereits in Runde drei der diesjährigen French Open kommt es zu einer Kracher-Begegnung. Die an Nummer eins gesetzte Weltranglistenführende Serena Williams trifft am Samstag, dem 30. Mai, um 11:00 MEZ, auf die Nummer 27 der Setzliste Wiktoryja Asarenka. Es wird zweifelsohne eine harte Partie für die Weißrussin, wenn es am Samstag gegen die aktuell in Topform spielende Williams geht. Die Nummer eins steht im Jahr 2015 schon bei zwei WTA Single Trophäen, während Asarenka bisher leer ausgegangen ist. Gute Erinnerung hat die Nummer 27 der WTA-Weltrangliste an ihren bisher letzten Titel auf der Tour. Diesen holte sie 2013 bei den Katar Open in einem Dreisatz-Finale gegen Williams.

WTA 2000 Roland Garros
-> WTA Spielplan 2015
S. Williams (1)A. Asarenka (27)
Weltrangliste
127
Head to Head
153
Bilanz 2015 (S/N)
25/115/7
※※※ Unser Tipp ※※※
Asarenka gewinnt Satz eins
Mit bester Quote (2,62) wetten

Für die US-Amerikanerin Serena Williams geht es bei den French Open neben dem Titel auch um die Verbesserung ihrer persönlichen Bilanz. Bisher konnte sie jeden Grand Slam mindestens dreimal gewinnen, mit einer Ausnahme, der French Open. In den vergangenen drei Jahren schied sie einmal in Runde eins und ein zweites Mal in Runde zwei aus. Dazwischen liegt immerhin der Titel in Roland Garros 2013. Nun folgt der nächste Anlauf. Auf Sand hat es in der jüngeren Vergangenheit trotzdem nicht so richtig geklappt. Den letzten Titel auf Sand holte die Nummer eins vor über einem Jahr in Rom. Nichtsdestotrotz läuft es bei Williams in diesem Jahr. Neben dem Grand Slam in Australien siegte sie auch in Miami, Anfang April. Die zwei Partien bisher im laufenden Bewerb waren recht unterschiedlich. Die Qualifikantin Hlaváčková war beim 6:2 und 6:3 in Runde eins keine große Herausforderung. Gegen Friedsam in Runde zwei musste Williams sogleich Satz eins abgeben, konnte in weiterer Folge dann mit 6:3 und 6:3 die nächste Runde erreichen.

Bisher ist Asarenka durch die ersten zwei Runden der French Open spaziert, ohne dabei große Mühe zu haben. Nach dem 6:2 und 6:1 gegen Torro Flor, folgte ein 6:2 und 6:3 gegen Hradecká. Will sie das Achtelfinale erreichen, muss sie jetzt eine größere Hausnummer bezwingen. Dreimal in Folge hat Asarenka schon gegen Williams verloren , dabei zweimal im Finale. Trotzdem war es immer eine enge Angelegenheit, leider für Asarenka, mit dem besseren Ende für die momentane Nummer eins. Auf Sand ist die Weißrussin aber nicht unbedingt eine der besten Spielerinnen weltweit. Von ihren 17 Titeln holte sie nur einen auf rotem Untergrund (Marbella 2011), ansonsten siegte Asarenka bisher nur auf Hartplatz. Wir erwarten uns ein enges Spiel, wie so oft zwischen diesen Kontrahentinnen, aber Asarenka holt mindestens einen Satzgewinn.

Unser Wett Tipp zu Williams vs. Asarenka

Serena Williams trifft in Runde drei der French Open auf Victoria Azarenka, ein Spiel in dem die Rollen klar verteilt sind. Williams ist die Nummer eins und daher sehen auch die Buchmacher die Amerikanern als Favoritin auf den Einzug in die nächste Runde. Unterschätzen darf man Azarenka aber nicht. Bisher macht sie eine gute Figur bei Roland Garros 2015 und die vergangenen Duelle zwischen den beiden waren recht eng. Wir sehen die Nummer eins der Weltrangliste in der nächsten Runde, würden dennoch riskieren und darauf tippen, dass Azarenka den ersten Satz gewinnt. Immerhin sind die Quoten darauf mehr als nur verlockend. Beim Bookie Bet365 gibt es 2,62.

Stosur VS. Scharapowa Sportwetten Tipp

Bei den French Open 2015 der Damen stehen bereits die ersten Drittrundenpartien fest. Eine der großen Favoritinnen, Maria Scharapowa, trifft am Freitag, dem 29. Mai, um 10:00 MEZ, auf die Australierin Samantha Jane Stosur. Die Rollen scheinen in dieser Begegnung klar verteilt zu sein, denn die Russin Sharapova liegt momentan auf dem 2. WTA Rang, während Stosur die aktuelle Nummer 22 der WTA-Weltrangliste ist. Unterschätzen dürfen wir die vermeintliche Außenseiterin nicht. Nur wenige Tage vor Beginn von Roland Garros hat sie das Sandplatz-Turnier in Straßburg für sich entschieden und dabei Mladenovic in drei Sätzen besiegt. Die Nummer zwei der Damen Tennis Welt war auf Sand ebenso schon erfolgreich. Scharapowa siegte am 17. Mai in Rom.

Wir erwarten die Russin in Top-Form, bisher hatte sie bei den French Open keine Mühe und als Titelverteidigerin stehen ihre Chancen aufs erneute Finale auch nicht so übel. Tippt man darauf, dass Sharapova mindestens in das Finale einzieht, gibt es bei Bet365 schon jetzt verlockende Quoten (2,10).

WTA 2000 Roland Garros
-> WTA Spielplan 2015
S. Stosur (26)M. Sharapova (2)
Weltrangliste
222
Head to Head
29
Bilanz 2015 (S/N)
12/1226/5
※※※ Unser Tipp ※※※
Sharapova gewinnt 2:1 in Sätzen
Mit bester Quote (4,00) wetten

Stosur ist bisher mühelos durch die erste und zweite Runde der French Open gezogen. Zunächst siegte sie klar mit 6:1 und 6:3 gegen die Amerikanerin Brengle, in der darauffolgenden Runde hatte Hesse ihr beim 6:0 und 6:1 nichts entgegenzusetzen. Ihren zweiten Grand Salam Titel nach 2011 bei den US Open wird Stosur dennoch nicht holen. Sharapova ist eine Nummer zu groß und selbst der große Favorit auf den Titel bei den French Open. Trotzdem rechnen wir mit mindestens einem Satzgewinn der Australierin.

Das große Ziel von Maria Sharapova ist eine Titelverteidigung bei den French Open 2015. Bisher konnte sie schon in Brisbane und in Rom zwei Turniererfolge im aktuellen Jahr feiern. Auf Sand besiegte sie zuletzt Navorro  im Finale in der italienischen Hauptstadt in drei Sätzen. Dreimal in Folge schon konnte sie immerhin das Finale von Roland Garros erreichen, zweimal hat sie gewonnen. An Nummer zwei gesetzt ist Sharapova natürlich die klare Favoritin gegen Stosur. Einen glatten 2:0 Sieg erwarten wir uns dennoch nicht.

Unser Wett Tipp zu Stosur vs. Scharapowa

Zwei starke Spielerinnen treffen in Runde drei der French Open aufeinander. Sharapova, die Nummer zwei der WTA-Liste, ist zu favorisieren. Unterschätzen darf man ihre Kontrahentin Stosur dennoch nicht. Nur fünf Games hat diese in ihren ersten beiden Partien bei Roland Garros 2015 abgegeben. Wir sehen Sharapova in der nächsten Runde, erwarten uns aber mindestens einen Satzgewinn durch Stosur. Unser Tipp: Sharapova gewinnt das Match mit 2:1 in Sätzen. Fantastische Quoten hierfür gibt es beim Bookie Bet365 (4,00).

Dominic Thiem feiert ersten Turniersieg

Dominic Thiem zählt zu den größten Talenten und hat nun seinen ersten Titel auf der ATP World Tour gefeiert. Nachdem der 21-Jährige bereits 2014 im Finale des Turniers in Kitzbühel stand und dort gegen David Goffin knapp verlor, ging er nun in Nizza als Sieger vom Platz.

Auf dem Weg ins Endspiel schaltete Thiem Nick Kyrgios, Ernests Gulbis und John Isner ohne Satzverlust aus und beeindruckte mit starkem Tennis. Im Finale der Open de Nice Côte d’Azur 2015 traf der Österreicher dann auf Position vier gesetzten Leonardo Mayer. Der Argentinier präsentierte sich als ebenbürtiger Gegner und verlangte Thiem alles ab. Das Match ging über drei Sätze, jeder einzelne Satz wurde erst im Tiebreak entschieden. Nach 2 Stunden und 48 Minuten verwertete der Youngster dann seinen Matchball und jubelte anschließend über seinen ersten Turniersieg.

Auch Trainer Günter Bresnik war mit der Leistung seines Schützling sehr zufrieden: „Sensationell. Das war das beste Tennis, das ich von ihm je gesehen habe, speziell über drei Sätze.“ In der ATP Weltrangliste liegt Dominic Thiem nach seinem Triumph auf Position 31 und damit so weit vorne wie noch nie. Im Ranking ist mit Nick Kyrgios nur ein jüngerer Spieler besser platziert.

Neben 250 ATP-Punkten darf sich der 21-jährige Niederösterreicher auch über einen Scheck über 80.000 Euro freuen. Seinen Erfolgslauf begründet der Premierensieger auch mit einer Ernährungsumstellung. Der Schoko-Liebhaber verzichtet mittlerweile gänzlich auf Zucker. Bei den French Open will er ebenfalls angreifen.

Mehr zu Tenniswetten Startseite.

Thiem vs. Cuevas Sportwetten Tipp

Eines der Jahres-Highlights im Tennis Jahr 2015 hat bereits angefangen. Die zweite Runde der French Open steht an und eine der nächsten Partien findet zwischen dem österreichischen Nachwuchstalent Dominic Thiem und Pablo Cuevas statt.

Der 29 jährige Uruguayer ist aktuell die Nummer 23 der ATP-Weltrangliste, während der Sieger der Nizza Open 2015 – Thiem, aktuell auf dem 31. Platz steht.
In Runde eins mussten beide Athleten über vier Sätze ran. Am Ende siegte der Österreicher gegen Bedene und Cuevas setzte sich gegen Grotz aus Australien durch. Aufgrund der ATP-Wertung und der größeren Erfahrung auf der Tour sehen wir Cuevas in der Favoritenrolle in dieser Begegnung.
Diese Saison konnte der Uruguayer bereits das Turnier in Sao Paolo gewinnen und das Finale in Istanbul erreichen. Dort bot er eine ansprechende Leistung gegen Federer. Thiem steht ebenso bei einem Turniersieg im Jahr 2015.

ATP 2000 Roland Garros
-> ATP Spielplan 2015
D. Thiem ()P. Cuevas ()
Weltrangliste
3123
Head to Head
xx
Bilanz 2015 (S/N)
16/1116/11
※※※ Unser Tipp ※※※
Unter 3,5 Sätze im Match
Mit bester Quote (2,5) wetten

Dominic Thiem siegte in Nizza zum ersten Mal bei einem Turnier auf der ATP-Tour. Auch in Spiel eins nach diesem Erfolg hat er eine gute Leistung geboten. Mit starken ersten zwei Sätzen und der Entscheidung im vierten Satz ist Thiem in Runde zwei von Roland Garros eingezogen. Mit einer guten Vorhand überzeugte der junge Österreicher, das erste Service bereitete ihm hier und da jedoch noch Probleme. Cuevas, auf Sand durchaus stark, wird versuchen diese Schwäche auszunutzen. Die Nummer 31 der Welt muss sich trotzdem nicht verstecken. Mit sechs Siegen in Folge hat Thiem seinen bisher stärksten Lauf auf der ATP-Tour. Die Buchmacher erwarten sich ein enges Duell, die Quoten auf einen Sieg sind quasi ident. Für einen Tipp auf Sieg Dominic Thiem gibt es bei Bwin gute 1,85er Quoten. Wer sich hingegen sicher sein sollte, dass Cuevas Runde drei erreicht, dem bietet Bet365 ähnlich gute 1,83er Quoten.

Pablo Cuevas bisherige Saison ist gut verlaufen. Neben einem Einzeltitel in Sao Paolo stehen noch ein Sieg im Doppel beim ATP World Tour Masters Rome und das Erreichen des Finals in Istanbul zu Buche. Erfolgreich soll es für den Uruguayer auch in Paris weitergehen. Mit Thiem trifft er jedoch auf einen aufstrebenden Spieler. Die Tagesform wird entscheiden.

Unser Wetttipp zu Thiem vs. Cuevas

Beide Spieler sind in Runde eins über vier Sätze gegangen. Thiem hatte wenig Pause nach dem Turnier in Nizza und je nachdem wer sich den ersten Satz holt, könnte es in weiterer Folge einen glatten 3:0 Sieg nach Sätzen geben.
Unser Tennis Wett Tipp zum Match Thiem gegen Cuevas lautet daher auf Unter 3,5 Sätze im Match, bei Tipico mit einer fantastischen 2,50 Quote.

Petkovic bangt um French Open

Nicht einmal mehr eine Woche ist noch Zeit, bis die French Open 2015 starten. Bei den Damen haben alle Spielerinnen der WTA Tour Top 1 0 genannt – auch Andrea Petkovic. Doch die aktuelle beste Tennisspielerin Deutschlands ist angeschlagen. Wieder einmal. Nachdem sie bereits beim Masters in Madrid aufgrund eines Magen-Darm-Virus w.o. geben musste, war auch ihr Auftritt in Nürnberg ein kurzer.

Im ersten Match gegen die Kasachin Yulia Putintseva lag Petkovic bereits 0:5 zurück, ehe sie verletzt aufgab. Beim Stand von 0:3 unterzog sich die Deutsche einer ersten Behandlung, wenig später war die Partie für sie beendet. Ein Stich im Oberschenkel bei einem Stoppball diente als Warnung. „Ich habe mich so gefreut hierherzukommen und wollte so gerne bis zum Ende hierbleiben. Aber in erster Linie geht es jetzt darum, dass ich hoffentlich fit bin für die French Open. Das ist meine größte Sorge“, so Andrea Petkovic.

Aufschluss über den Grad der Verletzung wird eine MRT-Untersuchung ergeben, die eine genaue Diagnose ermöglicht. Für die Parteien – die Veranstalter des Turniers und Petkovic – ist es natürlich eine Lose-Lose-Situation. Das mit 250.000 Euro dotierte WTA Turnier in Nürnberg verliert sein Zugpferd und die als Nummer eins gesetzte Spielerin, während die gebürtige Bosnierin vor den French Open keine Spielpraxis bekommt und auch nicht Selbstvertrauen tanken kann.

Mehr Infos über Tennis wetten.

Vier Teenager in Top 100 der ATP World Tour

Etliche Talente tummeln sich momentan auf der ATP World Tour und schicken sich an, in die Weltspitze vorzustoßen. Erstmals seit über sieben Jahren stehen vier Teenager gleichzeitig in den Top 100 der Weltrangliste. Wir wollen euch diese kurz vorstellen:

Borna Coric (19 Jahre/Platz 53)

Top 100 Spieler Borna Coric
Wikimedia, robbiesaurus (CC BY-SA 2.0)

Das kroatische Wunderkind ist der am besten platzierte Teenager im Herrentennis. Auf Platz 53 liegend kratzt er an den Top 50 und könnte bereits in den kommenden Wochen in neue Sphären eindringen. Seinen größten Erfolg feierte er 2013, als er bei den Junioren die US Open gewann und die Saison auf dem ersten Platz der Weltrangliste beendete. 2014 erfolgte dann der Einstieg auf der ATP Tour mit zunächst erfolglosen Auftritten bei Challenger-Turnieren. Erst Mitte der Saison gelang der Durchbruch: In Umag stieß er bis ins Viertelfinale vor, bei den US Open schaffte Coric den Sprung ins Hauptfeld, in dem er in der ersten Runde Lukas Rosol besiegte. Herausragend war sein Auftritt bei den Swiss Indoors in Basel im September 2014. Nach Siegen über  Ernests Gulbis und Andrei Golubew traf er im Viertelfinale auf Rafael Nadal und warf den Spanier mit einem klaren Zwei-Satz-Sieg aus dem Turnier. Das Jahr 2014 beendete er auf dem 91. Platz.

Hyeon Chung (19 Jahre/Platz 69)

Nachdem der 1996 geborene Südkoreaner Chung bereits in jungen Jahren auf sich aufmerksam machte, gelangen ihm 2014 die ersten kleinen Erfolge auf der ATP World Tour. Er gewann die Bangkok Open, ein Challenger Turnier, spielte im Davis Cup und beendete die Saison auf Rang 15. Den richtigen Durchbrach schaffte Chung 2015. Nachdem er bei den Australian Open in der letzten Runde der Qualifikation gescheitert war, schaffte er es beim Masters in Miami in die zweite Runde. Dank zweier Challenge-Titeln im April und Mai  verbesserte er sich im Ranking um etliche Position und liegt auf der 69. Position. Für die French Open erhielt der talentierte 1,86 Meter große Rechtshänder eine Wildcard.

Thanasi Kokkinakis (19 Jahre/Platz 83)

Der Australier mit griechischen Wurzeln feierte im Doppel die ersten Erfolge. Gemeinsam mit Landsmann Nick Kyrgios gewann er 2013 den Doppelbewerb der Junioren in Wimbledon. Bei den Australien Open 2014 startete er dank einer Wildcard im Hauptbewerb und gewann in Runde eins. In der zweiten Runde unterlag Kokkinakis dann Rafael Nadal klar in drei Sätzen. Nachdem er die Saison 2015 auf Position 150 beendet, wurde er 2015 einem größeren Personenkreis bekannt. Bei den Australian Open erreichte er die zweite Runde,  in Indian Wells scheiterte er erst in der vierten Runde.  Die starken Leistungen brachten ihn erstmals unter die Top 100.

Alexander Zverev (18 Jahre/Platz 85)

Alexander Zverev
Wikimedia, DonPedro71 (CC BY-SA 3.0)

Alexander Zverev ist mit 18 Jahren der jüngste Spieler in den Top 100 und gilt als größtes Tennistalent Deutschlands. Der jüngere Bruder von Mischa gelangte erstmals 2013 in den Blick der Öffentlichkeit, als er bei den Junioren French Open das Finale erreichte. Im selben Jahr gab er in Hamburg 16-jährig sein Debüt auf der ATP World Tour. 2014 gewann er die Australian Open der Junioren, die Sparkassen Open (Challenger Turnier) und feierte ebenfalls in Hamburg seinen ersten Sieg auf der ATP World Tour und erreichte sogleich das Halbfinale. Durch den Sieg beim Challenger Turnier in Heilbronn stieß er im Mai 2015 erstmals in die Top 100 vor.

Zur Tenniswetten Übersicht.