Thiem vs. Murray im China Open Viertelfinale

Das Viertelfinale der China Open in Peking steht auf dem Programm, dabei kommt es gleich zu mehreren hochklassigen Duellen. Besonders im Blickpunkt steht das Aufeinandertreffen zwischen dem an Nummer eins gesetzten Dominic Thiem und Großbritanniens Superstar Andy Murray.

Kracher Thiem gegen Murray

Der Österreicher gab sich im bisherigen Turnierverlauf keine Blöße und musste noch keinen Satz abgeben. Im Viertelfinale kommt es nun zum Match gegen Murray, der nach langer Verletzungsmisere in Peking bisher glänzen konnte. Zum Auftakt gab es gegen Mitfavorit Matteo Berettini einen überraschenden Zweisatzerfolg. In Runde zwei bezwang der Schotte Landsmann Cameron Norrie in drei Sätzen.

Der kommende Gegner Thiem geht mit einer gehörgen Portion Respekt in das Match gegen den ehemaligen Weltranglistenleader. „Er is wahrscheinlich nicht in ganz alter Stärke zurück, aber am Weg dorthin. Er bewegt sich wieder unglaublich gut und von dem her wird es schwer“, so der French Open Finalist, der Vorfreude verspürt. „Es ist immer schön, gegen so eine Legende zu spielen“. Trotz der Lobeshymnen geht Thiem als Favorit in die Partie. Im Halbfinale wartet der Sieger des Duells Karen Khachanov gegen Fabio Fognini. Beide galten bereits im Vorfeld als Titelkandidaten und konnten trotz schwieriger Auslosung dieser Rolle bislang gerecht werden. Ein offenes Spiel ist zu erwarten.

🎾 150€ Tennis Bonus bei betway 🎾

Der griechische Youngster Stefanos Tsitsipas konnte indes mit Dusan Lajovic und Nikolos Basilashvili bereits zwei starke Akteure aus dem Turnier nehmen. Nun wartet US-Routinier John Isner, der zum Auftakt im Kampf der Routiniers Gael Monfils bezwingen konnte. Im Generationenduell ist mit einem engen Match zu rechnen. Den Abschluss machen Alexander Zverev und Sam Querrey. Der Deutsche zeigt bislang eines der besten Turniere des Jahres, konnte mit Frances Tiafoe und Felix Auger-Aliassime zwei aufstrebende Jungstars mühelos ausschalten. Blendend disponiert präsentierte sich bisher aber auch Querrey, der Mitfavorit Roberto Bautista Agut und Diego Schwartzman eliminierte und auch gegen Zverev nicht zu unterschätzen ist.

Nächste Aufgabe Shanghai Masters

Nach den China Open in Peking geht es im ATP Spielplan weiter mit dem Shanghai Masters, das als vorletztes Masters Turnier des Jahres einen ganz besonderen Stellenwert einnimmt. Tennis Wetten hat natürlich auch für dieses Turnier-Highlight auf der Fernost-Asien Tour die Wettquoten im Vergleich.